ExtremismusFoto: Patrick Pleul/dpa

Extremismus

Zuletzt ist die Zahl rechtsextremer Gewalttaten in Brandenburg zwar gesunken, aber das Problem bleibt virulent. Vor allem in Cottbus und Spree-Neiße ist die rechte Szene stark. Sie bündelt Neonazis, Rocker, Angehörige des Bewachungsgewerbes, Kampfsportler, Hass-Musiker und Hooligans.

Aktuelle Beiträge zum Thema

Lesen Sie mehr zum Thema Extremismus
  • 03.03.2021 19:05 UhrPläne des InnenministeriumsTreuetest für Landesbeamte

    Brandenburgs CDU-Innenminister Michael Stübgen will Polizisten, Juristen und Lehrer einem Verfassungscheck unterziehen. Was bringt das?  Von Marion Kaufmann mehr

    Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU).
  • 02.03.2021 17:57 UhrKampf gegen ExtremismusPläne für Verfassungsschutz-Check im Kabinett

    Mit einer Prüfung beim Verfassungsschutz will Brandenburgs Innenminister Stübgen feststellen lassen, ob es unter Bewerbern für Beamtenstellen extremistische Anzeichen gibt. Die Grünen im Landtag sagen, worauf es ihnen ankommt. Von Oliver von Riegen mehr

    Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU).
  • 21.02.2021 13:49 UhrVeranstaltungen in BrandenburgGedenken an Rassismus- und Neonazi-Opfer

    Vor einem Jahr wurden im hessischen Hanau neun Menschen aus rassistischen Motiven ermordet. Vor 25 Jahren starb in Brandenburg an der Havel ein Punk nach einem Neonazi-Angriff. An die Opfer wurde am Wochenende mit Gedenkveranstaltungen erinnert. Von Yvonne Jennerjahn mehr

    Wie hier in Berlin fanden deutschlandweit Kundgebungen an die Opfer des rechtsextremistischen Anschlags in Hanau statt.
  • 04.02.2021 06:31 UhrBrandenburg-Bilanz 2020Wieder mehr rechtsextreme Aktivitäten

    Nach dem Abflauen des Zuzugs von Flüchtlingen ist auch die Zahl der rechtsextremen Aktionen in Brandenburg zurückgegangnen. Im Zuge der Corona-Pandemie hat sich das aber wieder geändert. Von Klaus Peters mehr

    Einen Schwerpunkt der rechtsgerichteten Aktivitäten gegen die Pandemie-Einschränkungen bildete Teltow-Fläming (Symbolbild).
  • 26.01.2021 12:38 UhrHolocaust-Gedenktag am 27. JanuarWoidke: „Antisemitismus die Stirn bieten“

    Am Mittwoch nimmt Brandenburgs Regierungschef Dietmar Woidke an einer Gedenkstunde des Bundestages für die Opfer des Nationalsozialismus teil. Von Oliver von Riegen mehr

    Dietmar Woidke (SPD) während einer Sondersitzung des Landtags in der vergangenen Woche.
  • 27.10.2020 10:47 UhrUnter strengen AuflagenNeonazi Horst Mahler aus Haft entlassen

    Horst Mahler verbüßte ein mehr als zehnjährige Haftstrafe. Am Montag wurde er aus dem Gefängnis entlassen. Gegen den Holocaustleugner wurde aber wieder ein Haftbefehl beantragt. Von Yvonne Jennerjahn mehr

    Dieses Bild zeigt Horst Mahler im Oktober 2008 im Landgericht in Potsdam.
  • 16.10.2020 16:09 Uhr„Jude, Untermensch, Nazi, Gaskammer“Polizeischüler benutzt Nazi-Vokabular - Ermittlungen eingestellt

    Bei einer Übung benutzte ein Polizeischüler Begriffe wie Nazi oder Gaskammer. Die Polizeihochschule entließ den 26-Jährigen. Die Staatsanwaltschaft sah aber keine Volksverhetzung. Von Klaus Peters mehr

    Die Polizeihochschule in Oranienburg hatte den Mann nach dem Vorfall entlassen.
  • 13.10.2020 11:53 UhrBrandenanschlag in NauenSchadenersatzprozess gegen Ex-NPD-Politiker verschiebt sich

    Ex-NPD-Politiker Maik Schneider wurde wegen Brandstiftung zu einer langen Haftstrafe verurteilt. Am Dienstag sollte der Schadenersatzprozess stattfinden. Doch die zuständige Richterin ist krank. Von Anna Kristina Bückmann mehr

    Die Sportstätte in Nauen war als Notunterkunft für etwa 100 Geflüchtete geplant. 
  • 06.10.2020 07:02 UhrRechtsextremismus in der Polizei Stübgen will konkrete Veränderungen statt Rassismus-Studie

    Beim Landtag soll es einen unabhängigen Polizeibeauftragten geben, im Innenministerium eine Bürgerbeschwerdestelle. Zudem warb Innenminister Michael Stübgen (CDU) für einen bundesweiten Verfassungstreue-Check. Von Corinna Buschow, Jens Büttner mehr

    Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU).
  • 15.09.2020 06:52 UhrJahresbericht zum Stand der Einheit Ostbeauftragter warnt vor Rechtsextremismus im Osten

    Marco Wanderwitz will mehr Bürgerdialog im Osten. Sorgen seien zu wenig beachtet worden. Die Bilanz der Einheit fällt laut des Ostbeauftragten dennoch überwiegend positiv aus. Von Andreas Hoenig mehr

    Marco Wanderwitz (CDU), Ostbeauftragter der Bundesregierung. 
  • 08.09.2020 11:21 Uhrdemos-ExperteRechtsextremismus drängt in Mitte der Gesellschaft

    Seit einigen Jahren vertreten Rechtsextremisten ihre Position selbstbewusster. Das beobachtet das Brandenburgische Institut für Gemeinwesenberatung demos. Von Gudrin Janicke mehr

    Brandenburg verzeichnet einen historischen Höchststand in Sachen. Rechtsextremismus.
  • 27.08.2020 20:24 UhrLandtag beschließt MaßnahmeplanStübgen: Null Toleranz für Rechtsextremismus

    Brandenburg will gegen Rechtsextremismus im Öffentlichen Dienst vorgehen. Zudem sollen Kommunalpolitiker besser vor Übergriffen geschützt werden.  Von Benjamin Lassiwe mehr

    Brandenburgs Innenminister Michael Stübgen (CDU).
  • 25.08.2020 20:14 UhrIm öffentlichen DienstBrandenburgs Koalition diskutiert über Extremismus-Check

    Die Kenia-Koalition will verhindern, dass der öffentliche Dienst von Rechtsextremisten unterwandert wird. Bewerber sollen daher künftig auch auf ihre Verfassungstreue geprüft werden. Von Benjamin Lassiwe mehr

    Der Prüfauftrag für den Extremismus-Check Teil eines umfassenderen Antrags zum Kampf gegen den Rechtsextremismus.
  • 25.08.2020 13:43 UhrRechtsextreme DatensammlungAuch 22 Brandenburger betroffen

    Rechtsextreme haben Daten von Brandenburgern gesammelt. Das kam im Zuge der Ermittlungen wegen einer Anschlagsserie im Berliner Bezirk Neukölln heraus. Auch Politiker sind betroffen. Von Klaus Peters mehr

    Unter den Betroffenen sind auch Politiker.
  • 04.08.2020 06:50 UhrHinweistelefon geschaltetMehr rechtsextreme Aktivitäten in Brandenburg

    UpdateAnfang des Jahres hielt sich die extreme Rechte mit öffentlichen Aktivitäten zurück - danach stieg die Zahl der registrierten Aktionen wieder deutlich an. Hintergrund sind Demonstrationen gegen die Corona-Beschränkungen. Von Klaus Peters mehr

    Einen Schwerpunkt der rechtsgerichteten Aktivitäten gegen die Pandemie-Einschränkungen bildete Teltow-Fläming (Symbolbild).
  • 06.07.2020 12:06 UhrNeonazi-Gruppe „Freie Kräfte Prignitz“Rechtsextremisten sammelten Informationen über Polizisten

    Erschreckende Erkenntnis: Die Neonazi-Gruppe „Freie Kräfte Prignitz“ spionierte Polizisten aus. Das teilte das Landeskriminalamt Brandenburg mit. Von Oliver von Riegen mehr

    Gegen die Gruppe wurde mit Razzien in mehreren Bundesländern vorgegangen (Symbolbild).

Im Herbst 2020 kam die zweite Corona-Welle: In Brandenburg stiegen die Zahlen sprunghaft an. Auf den Teil-Lockdown folgten schärfere Corona-Regeln. Die Berichterstattung im Corona-Newsblog der PNN  zum Nachlesen.


Jetzt lesen

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Jetzt lesen