• 05.11.2012

NACHRICHTEN

Android schlägt Apple

Framingham/Berlin - Das Google-Betriebssystem Android hat seine Führung im Smartphonegeschäft nach Angaben von Marktforschern auf den neuen Rekordwert von 75 Prozent gesteigert. Apple kam mit seinem iPhone-System iOS im dritten Quartal auf 14,9 Prozent, berichtete die Analysefirma IDC am Wochenende. Im Weihnachtsquartal könnte sich das Gewicht aber wieder etwas in Richtung der Apple-Plattform verschieben: Das neue iPhone 5 kam erst Ende September auf den Markt, viele Fans haben den Kauf eines neuen Geräts aus diesem Grund aufgeschoben. dpa

Merck liefert nicht an Griechenland

Darmstadt - Der Darmstädter Pharma- und Chemiekonzern Merck liefert das Krebsmedikament Erbitux nicht mehr an griechische Kliniken. Das Mittel sei in Griechenland aber weiterhin über Apotheken erhältlich, betonte ein Merck-Sprecher am Wochenende. Erbitux ist gemessen am Umsatz das zweitwichtigste Medikament von Merck. Merck war im Frühjahr wie andere deutsche Pharmakonzerne auch vom griechischen Schuldenschnitt betroffen. Die Regierung in Athen hatte unbezahlte Rechnungen staatlicher Krankenhäuser durch die Ausgabe von Anleihen beglichen. Diese werden jedoch erst in einigen Jahren fällig. rtr

Buffett verdient prächtig

New York - Die Beteiligungsgesellschaft Berkshire Hathaway der US-Investorenlegende Warren Buffett hat ihren Gewinn im dritten Quartal kräftig gesteigert. Der Überschuss stieg nach Unternehmensangaben auf 3,92 Milliarden Dollar von 2,28 Milliarden Dollar im Vorjahreszeitraum. Dazu hätten vor allem das florierende Eisenbahn- und Versorgergeschäft beigetragen. Der Umsatz belief sich auf 41,05 Milliarden Dollar. Die Kasse von Berkshire ist mit 47,78 Milliarden Dollar prall gefüllt. Die Firma besitzt unter anderem Anteile an Microsoft, Coca-Cola und Goldman Sachs. rtr

Qiagen steigert Gewinn

Frankfurt am Main - Der Biotechkonzern Qiagen profitiert von der kräftigen Nachfrage nach neuen Testgeräten sowie Übernahmen. Nach einem Umsatz- und Ergebnisanstieg im dritten Quartal bestätigte Deutschlands größtes Biotechnologieunternehmen seine Geschäftsziele für dieses Jahr. „Alle Regionen und Kundengruppen haben zum Wachstum im dritten Quartal beigetragen“, erklärte Konzernchef Peer Schatz am Sonntag. Für das Gesamtjahr stellte er wechselkursbereinigt ein Umsatzplus von acht bis neun Prozent in Aussicht. Qiagen peilt einen bereinigten Gewinn je Aktie von 1,04 bis 1,06 Dollar an, nach 0,98 Dollar 2011. rtr

Neuer Anlauf gegen Ticketsteuer

Berlin - Die Luftfahrtbranche unternimmt einen neuen Anlauf zur Abschaffung der Ticketsteuer für Starts in Deutschland. Die seit Anfang 2011 fälligen Aufschläge führen zu „massiven Verzerrungen des internationalen Wettbewerbs“ zulasten deutscher Unternehmen, warnt der Bundesverband der Deutschen Luftverkehrswirtschaft (BDL) in einer Stellungnahme für den Bundestags-Finanzausschuss. In einer Anhörung geht es am Montag um Pläne von Union und FDP, eine ungeplante höhere Steuerlast 2013 zu vermeiden. Die Koalition will die zu Jahresbeginn gesenkten Steuersätze nun auch für 2013 festschreiben, wie ein Antrag vorsieht. Die Branche beklagt, dass die Steuer vor allem bei innerdeutschen Verbindungen und kleineren Flughäfen mit Billigfliegern aufs Geschäft drückt. Das Bundesfinanzministerium hat eine Abschaffung der Steuer aber wiederholt abgelehnt. dpa

Erneuerbare Energien legen zu

Berlin - Die erneuerbaren Energien legen nach Informationen des Nachrichtenmagazins „Der Spiegel“ bei der Stromproduktion in Deutschland weiter zu. In den ersten neun Monaten dieses Jahres wurden mit 24,9 Milliarden Kilowattstunden 50 Prozent mehr Solarstrom erzeugt als im Vorjahreszeitraum, wie das Magazin berichtet. Dies waren demnach 6,1 Prozent der gesamten Strommenge. Wichtigste Öko-Energiequelle bleibt Windkraft mit einem Anteil von 8,6 Prozent, die ihre Produktion um acht Prozent ausbaute. dpa

Umfrage

Soll die Fachhochschule - so wie die Stadt es wünscht - für zwei Jahre ins Rechenzentrum ziehen, damit die historische Stadtmitte schneller rekonstruiert werden kann?