• Staustellen in Potsdam: Verkehrseinschränkungen in dieser Woche

Staustellen in Potsdam : Verkehrseinschränkungen in dieser Woche

Bauarbeiten rund um das Leipziger Dreieck und die Nuthestraßenbrücke, Kräne in Potsdam-West und der Innenstadt: Der Überblick über die Straßenbaustellen der Woche.

Wegen Bauarbeiten gibt es zahlreiche Umleitungen und Sperrungen.
Wegen Bauarbeiten gibt es zahlreiche Umleitungen und Sperrungen.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Rund um das Leipziger Dreieck bleibt die Lage gewohnt kompliziert: Für Gleisbauarbeiten ist die Friedrich-Engels-Straße in Richtung Babelsbeg in Höhe Hauptbahnhof für den Autoverkehr gesperrt. Eine Umleitung ist ausgeschildert. In der Heinrich-Mann-Allee stehen weiterhin zwei Fahrspuren zur Vefügung. Auch im unmittelbaren Bereich des südlichen Eingangs des Hauptbahnhofs zu den Bus- und Straßenbahnhaltestellen finden Arbeiten am Gleis statt: Dort ist eine Fußgängerampel verschoben worden. Weiterhin ist der Verbindungsweg zwischen Heinrich-Mann-Allee/Brauhausberg und Friedrich-Engels-Straße parallel zum Straßenbahngleis gesperrt. Grund sind Arbeiten an der Fernwärmeleitung. Die Umleitung erfolgt über das Leipziger Dreieck. Die städtischen Verkehrsplaner bitten in den Bereich um erhöhte Aufmerksamkeit.

Einschränkungen gibt es auch rund um die Baustelle für die neue Hochstraßenbrücke der Nutheschnellstraße. Dort ist ab Donnerstag (11. März) die Auffahrt Friedrich-List-Straße in Richtung Teltow gesperrt. Gearbeitet wird bis voraussichtlich 25. März. Eine Umleitung über Babelsberg und den Horstweg wird ausgeschildert. Auf der Umleitungsstrecke ist mit Stau zu rechnen. Daher empfehlen die Verkehrsplaner auch eine Umfahrung über die Dortustraße, Am Kanal und Berliner Straße oder Heinrich-Mann-Allee und Horstweg. Auch auf der Nuthestraße selbst führen die Bauarbeiten zu Einschränkungen - sie ist in beiden Fahrtrichtungen jeweils auf eine Fahrspur reduziert. Staugefahr besteht insbesondere stadteinwärts. Die stadtauswärtige Abfahrt zur Friedrich-List-Straße ist voll gesperrt, eine Umleitung ausgewiesen. Ab Montag (8. März) und voraussichtlich bis Jahresende wird zudem die Friedrich-Engels-Straße unter der Nuthestraßenbrücke auf eine Spur eingeengt. Der Verkehr wird mit einer Ampel geregelt.

Die Leipziger Straße bleibt für den Straßen- und Leitungsbau zwischen Speicherstadt und Leipziger Dreieck bis voraussichtlich Ende August voll gesperrt. Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet. Dort besteht erhebliche Staugefahr stadteinwärts. Die Stadt empfiehlt eine weiträumige Umfahrung. Fahrradfahrer müssen indes nicht mehr über den Brauhausberg ausweichen - für sie ist seit einiger Zeit eine alternative Umleitung über die südliche Speicherstadt (Friedrich-Wilhelm-Boelcke-Straße, Am Speicher, Altstadtblick) ausgeschildert.

In der Innenstadt wird die Charlottenstraße von Dienstag (9. März) bis Mittwoch (10. März) auf Höhe Wilhelm-Galerie in Richtung Hebbelstraße halbseitig gesperrt. Grund ist eine Kranaufstellung.

In der Nauener Vorstadt bleibt die Puschkinallee wegen der Sanierung der Fahrbahn im Gleisbereich zwischen Hausnummer 4 und Beyerstraße noch bis voraussichtlich 1. April voll gesperrt.

In der Brandenburger Vorstadt wird die Carl-von-Ossietzky-Straße am Mittwoch (10. März) zwischen Geschwister-Scholl-Straße und Hausnummer 36 voll gesperrt. Grund ist eine Kranaufstellung.

In Eiche ist die Kaiser-Friedrich-Straße wegen Kabelarbeiten noch bis Samstag (13. März) zwischen Ecksteinweg und Amundsenstraße in mehreren Abschnitten punktuell halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird unter Beachtung des Gegenverkehrs an der Baumaßnahme vorbeigeführt.

In Groß Glienicke kommt es für den Neubau der Bushaltestellen Theodor-Fontane-Straße in der Potsdamer Chaussee noch bis Ende März tagsüber zu halbseitigen Einschränkungen. Die Haltestellen wurden verlegt.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.