• Potsdam HEUTE, Mittwoch, 5. Mai 2021: Unsichtbare Hürden, unzufriedene Händler, unbeschränkte Impfungen

Potsdam HEUTE, Mittwoch, 5. Mai 2021 : Unsichtbare Hürden, unzufriedene Händler, unbeschränkte Impfungen

Die wichtigsten Termine, die interessantesten Themen und News. Alles, worüber Potsdam am Mittwoch spricht, im PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE".

Der PNN-Newsletter - heute von Jana Haase.
Der PNN-Newsletter - heute von Jana Haase.Grafik: TSP

Guten Morgen,

das Kopfsteinpflaster vor der Haustür, ein dauernd defekter Lift hin zur neuen Uferpromenade, die fehlende barrierefreie Toilette in einem Café, eine Internetseite ohne einfache Sprache oder die berüchtigte neue Bushaltestelle in Groß Glienicke: Hürden für Menschen mit Behinderungen sind mitunter nicht gleich als solche erkennbar, wenn man nicht selbst betroffen ist. Heute ist Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen, ein Aktionstag, der seit 1992 begangen wird - in Potsdam oft mit einem Straßenfest. Coronabedingt ist das wie schon 2020 nicht möglich. 

Die Landesbehindertenbeauftragte Janny Armbruster hat vorab mit der Potsdamer Einzelfallhelferin Annemarie Kleinert und dem Potsdamer Studenten Christian Opitz über Barrieren im Alltag gesprochen. Beide wünschen sich mehr Einbeziehung von Betroffenen, wenn es um bauliche Barrierefreiheit geht: "Ich wünsche mir, dass ich überall mit Freunden und Bekannten Kaffee oder ein Bier trinken kann, ohne mich zu sorgen, ob eine Toilette erreichbar ist", sagt Opitz, der im Rollstuhl sitzt, in einem Video anlässlich des 5. Mai, das Sie hier finden

Auch die Potsdamer Behindertenbeauftragte Tina Denninger weist auf viele Hürden hin. Menschen mit Behinderung "brauchen dieselben Chancen und Möglichkeiten in punkto Arbeit, Wohnen und allen anderen Lebensbereichen, wie Menschen ohne Behinderung", fordert sie. Das Gewaltverbrechen mit vier Toten am Oberlinhaus in der vergangenen Woche und die Reaktionen der Medien zeigten, "wie wenig die Lebensumstände von Menschen mit Behinderung bekannt sind, wie stark Menschen mit Behinderung noch immer in Parallelgesellschaften gedrängt sind und wie wenig sichtbar und hörbar sie werden“, so Denninger. Die Stadt überarbeite momentan ihre Homepage und plant einen eigenen Auftritt in leichter Sprache. Außerdem beteilige sie sich an der Aktion "Map my Nachbarschaft" der Web-App wheelmap

Dabei sollen Bürger*innen, Schulen und andere Institutionen die Möglichkeit erhalten, ihre Nachbarschaft auf Rollstuhlgerechtigkeit zu prüfen und ihre Erkenntnisse auf einer interaktiven Karte einzutragen. Aber Behinderungen sind längst nicht nur mit einem Rollstuhl verbunden. In Brandenburg leben laut Sozialministerium rund 508.000 Menschen mit festgestellten Behinderungen. Das ist etwa jede fünfte Einwohnerin und jeder fünfte Einwohner - wahrlich keine Minderheit.

Nach dem Gewaltverbrechen am Oberlinhaus gibt es neue Erkenntnisse zum Hergang. So soll die Bluttat am vergangenen Mittwochabend 45 Minuten lang unbemerkt geblieben sein, wie Oberlin-Sprecherin Andrea Benke meinem Kollegen Henri Kramer am Dienstag bestätigte. Ein Personalengpass habe aber nicht bestanden, die Tatverdächtige war nicht allein im Dienst. Sie sei vor der Tat nicht auffällig geworden, habe "als sehr fürsorgliche Kollegin" gegolten. Das Oberlinhaus hatte am Montag zunächst nur der MAZ Auskunft erteilt, obwohl dem kirchlichen Träger bereits eine entsprechende PNN-Anfrage vorlag. Was derzeit zu den Hintergründen der Gewalttat bekannt ist, lesen Sie hier.

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf dem Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Auch im heutigen Newsletter: 

  • Mit Testpflicht und Termin: Potsdamer Händler enttäuscht vom Geschäft
  • Tanz am Schlaatz: Eine belgische Choreografin und zwei Tänzerinnen wohnen und proben im Plattenbauviertel
  • Nach der Paketbombe unweit des Weihnachtsmarkt 2017: Dutzende Hinweise auf mutmaßlichen DHL-Erpresser
  • Potsdamer Europaorte gesucht
  • Tipps für Unternehmungen
  • ...und jede Menge mehr

Sie wollen nichts mehr verpassen? Dann melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an.

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.