• Polizeibericht für Potsdam: Verhinderter Einbrecher in Drewitz gestellt

Polizeibericht für Potsdam : Verhinderter Einbrecher in Drewitz gestellt

Der Mann wollte in ein Einfamilienhaus eindringen, wurde aber von den Bewohnern entdeckt. Er ergriff die Flucht - und wurde kurz darauf festgenommen.

Der Verdächtige wurde nach der Vernehmung nach Hause entlassen.
Der Verdächtige wurde nach der Vernehmung nach Hause entlassen.Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - In der Nacht zum Donnerstag hat die Polizei in Drewitz einen Mann nach einem gescheiterten Einbruchsversuch gestellt. Wie die Polizeidirektion West am Freitag mitteilte, hatte der 28-Jährige offenbar versucht, sich über ein Fenster Zutritt zu einem Einfamilienhaus zu verschaffen. Die Bewohner bemerkten den Mann auf der Terrasse, nachdem sie durch ein Geräusch geweckt worden waren. Daraufhin ergriff der Verdächtige die Flucht.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Polizisten entdeckten den 28-Jährigen im Umfeld des Tatorts. Er war gerade dabei, ein E-Bike und ein City-Bike in ein Fahrzeug zu verladen. Weil er die Herkunft der beiden Räder nicht glaubhaft belegen konnte, wurde er festgenommen. Die Fahrräder wurden sichergestellt. Der Mann konnte nach der Vernehmung durch die Kriminalpolizei und nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft nach Hause gehen. Am Tatort wurden Spuren gesichert.

Zeugen, die Hinweise auf den Täter oder die Tat geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Potsdam unter 0331 5508-0 zu melden. Alternativ kann das Hinweisformular im Internet genutzt werden, zu finden unter www.polizei.brandenburg.de, oder direkt unter polbb.eu/hinweis.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.