• Pfingstberg: Restaurant Kades setzt konsequent auf Ökostrom

Pfingstberg : Restaurant Kades setzt konsequent auf Ökostrom

Ab August kann man mit gutem Gewissen mit dem Auto auf den Pfingstberg fahren und speisen - zumindest, wenn man einen Elektrowagen hat.

Das ausflugslokal Kades auf dem Pfingstberg. Hier die Terrasse mit Blick über diverse Kleingärte gen Westen.
Das ausflugslokal Kades auf dem Pfingstberg. Hier die Terrasse mit Blick über diverse Kleingärte gen Westen.Foto: B. Stelley

Bei Kades Restaurant „Am Pfingstberg“ wird jetzt doppelt gesund gekocht: statt mit herkömmlichen Strom aus fossilen Brennstoffen setzt Inhaber Mario Kade nach eigenen Angaben jetzt auf Öko- Strom aus Wasserkraft. „Ich habe mich für Wasserkraft entschieden, weil dieser Strom für mich eine verlässliche Stromquelle darstellt und keine Emissionen verursacht“, erklärt der Restaurantbetreiber.

Die Küche wird Kade zufolge mit einer hochmodernen Wärmetauschanlage im Winter beheizt und im Sommer gekühlt. Ab August kann man bei Kade in der Große Weinmeisterstrasse 43b in der Nauener Vorstadt auch an einer Ladestation ein Elektroauto oder zwei E-Bikes laden. Auch die Ladestation wird den Angaben zufolge komplett mit Wasserkraftstrom gespeist.