• Mittwoch, 9. Oktober 2019: Das ist heute in Potsdam wichtig
Update

Mittwoch, 9. Oktober 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Leseratten haben heute die Qual der Wahl. Andere schauen sich den Mars an - oder auch die Erdoberfläche. Und im Nikolaisaal wird das Wochenende eingeleitet.

Stefanie Musiol von der Freien Universität Berlin kommt heute nach Potsdam, um die erste erfolgreiche europäische Raumsonde zum Mars vorzustellen.
Stefanie Musiol von der Freien Universität Berlin kommt heute nach Potsdam, um die erste erfolgreiche europäische Raumsonde zum...Foto: Ottmar Winter

Potsdam - Heute schließt der Oxfam-Shop in der Dortustraße. Die gute Nachricht: Es gibt endlich einen konkreten Termin für die Rückkehr an den alten Standort in der Friedrich-Ebert-Straße. Auf der Baustelle habe man "große Fortschritte gemacht", heißt es. Am 24. Oktober soll es soweit sein und der Laden an seinem alter Standort wiedereröffnen.

Die Haut der Erde

Im GeoForschungsZentrum (GFZ) in Potsdam gibt es heute eine Premiere: Gezeigt wird "Die Haut der Erde – Wo Leben auf Steine trifft", ein Film mit "grandiosen Landschaftsaufnahmen und Erklärungen, wie Biologie und Geologie zusammenhängen", verspricht Koordinator Friedhelm von Blanckenburg. Gezeigt werden die Einflüsse auf die Erdoberfläche am Beispiel des Gebirges entlang der chilenischen Küste. Dort gibt es Wüsten ebenso wie Regenwälder. Der Film dauert rund 30 Minuten. Er wird heute Abend im GFZ auf dem Telegrafenberg in einer deutschen ( Beginn 17 Uhr) und in einer englischen Version (18.15 Uhr) gezeigt.

Einmal um den roten Planeten

Wie es auf dem Mars aussieht, hat noch keiner mit eigenen Augen gesehen. Aber immerhin gibt es vom roten Planten viele Bilder. Vor mehr als 15 Jahren startete die erste erfolgreiche europäische Raumsonde zum Mars. Bis heute sendet „Mars Express“ faszinierende Bilder des Planeten, dessen Oberfläche in Milliarden Jahren durch Wasser, Eis und Winde geformt wurde. Am Mittwoch können Besucher im Urania-Planetarium in der Gutenbergstraße 71/72 die Bilder live erleben und virtuell zu den Einschlagskratern, Vulkanen und tiefen Schluchten des Mars fliegen - den Vortrag hält Stefanie Musiol von der Freien Universität Berlin. Los geht es um 19 Uhr. Der Eintritt kostet 5,50 Euro, ermäßigt 4 Euro. Anmeldung unter www.urania-planetarium.de oder per Tel.: (0331) 270 27 21.

Kleine Verkehrsbeeinträchtigung

Zu den anderen, bereits ausführlich geschilderten Staufallen gesellt sich heute noch eine Mini-Unannehmlichkeit hinzu: In der Karl-Liebknecht-Straße wird eine Gasleitung erneuert. Die Straße wird daher zwischen Schulstraße und Bahnhof Babelsberg halbseitig gesperrt. Dort wird es daher ein wenig enger.

Ganz viel Literatur

Als Bücherfreund hat man heute echt eine schwierige Entscheidung zu treffen: Man könnte a) zum Literaturladen Wist, b) in die Stadt- und Landesbibliothek oder c) ins Waschhaus gehen.

Wer den Weg in die Innenstadt, besser: in die Brandenburger Straße bzw. Dortustraße wählt, der kann sich auf einen schönen Abend mit Olga Tokarczuk freuen. Die polnische Autorin liest heute Abend ab 19 Uhr im Literaturladen Wist aus ihrem neuesten Werk "Die Jakobsbücher".

Wer heute eher Lust hat, etwas über eine sehr intensive Vater-Sohn-Beziehung im Berlin der 1990er-Jahre zu erfahren, dem sei der Weg in die Stadt und Landesbibliothek (Am Kanal 47) ans Herz gelegt. Heinrich von der Haar liest dort, ebenfalls um 19 Uhr, aus seinem neuen Roman "Kapuzenjunge". Es geht um die Suche nach der Identität, um Drogen und Gewalt - und um einen machtlosen Vater, der seinem Sohn so gerne helfen würde.

Machtlos fühlte sich vielleicht auch Deniz Yücel, Korrespondent der „Welt“, der ein Jahr lang in türkischer Untersuchungshaft im Hochsicherheitsgefängnis Silivri Nr. 9 saß. Im Februar 2018 kam er frei. Yücel erzählt in seinem neuen Buch "Agentterrorist" von Einzelhaft und Schikanen. Die Lesung beginnt um 20 Uhr im Waschhaus in der Schiffbauergasse 6.

Geschichte in der Nagelkreuzkapelle

Bischof a.D. Wolfgang Huber spricht heute ab 19 Uhr in der Nagelkreuzkapelle der Potsdamer Garnisonkirche, Breite Straße 7. In der Reihe „Denkmalgeschichte“ geht es um das Thema „Krise der Demokratie? 100 Jahre Weimarer Reichsverfassung“. Huber thematisiert die Fragestellungen, ob die damalige Verfassung die politische Katastrophe von 1933 selbst verschuldet hat und auch, was heute geschehen muss, um die Demokratie zu bewahren. Zuvor findet um 18 Uhr ein Friedensgebet mit Monika und Klaus Paetzholdt statt.

Liberaler Stammtisch

Und wieder ein Termin um 19 Uhr: Die Potsdamer Bundestagsabgeordnete und FDP-Generalsekretärin Linda Teuteberg und die beiden FDP-Fraktionsvorsitzenden in der Stadtverordnetenversammlung Sabine Becker und Björn Teuteberg berichten heute Abend beim Liberalen Stammtisch im Maison Charlotte im Holländischen Viertel (Mittelstraße 20) über ihre Arbeit. Die Veranstaltung ist öffentlich, interessierte Gäste sind herzlich willkommen.

Medienquiz im Waschhaus

In der Schiffbauergasse wird heute nicht nur gelesen (siehe oben), sondern auch gequizzt. Aber anders als bei "herkömmlichen" Quizzen in den Kneipen dieser Welt. Es lockt ein interaktives Medienquiz. Ratefüchse - sorry, aber nach den Leseratten muss einfach ein zweites "Tier" in diesem Text auftauchen - erwartet "ein spannender Mix aus audiovisuellen Fragen, Tabu- und Activity-Elementen und vielem mehr", heißt es. Zudem gibt es Gewinne, Gewinne, Gewinne...

Ein Tier haben wir noch

Schwein muss man haben. Die Tierrettung hat heute Morgen auch eine Art Tier-Quiz auf Facebook gestartet:

Gute Laune - auch noch am Mittwoch

Für alle, für die die Woche schon am Montag beendet sein sollte, ist das neue Programm von Bernd Stelter sicher das Richtige: "Hurra, ab Montag ist wieder Wochenende". Stelter selbst sagt über den Auftritt heute um 20 Uhr: "Ein Programm für alle, die über Montage mosern, über Dienstage diskutieren, die Mittwoche mies und Donnerstage doof finden".

Ohne Wasser

Wie berichtet, führt die EWP zurzeit Rohrnetzspülungen in der Potsdamer Innenstadt. Jetzt gibt es ein erstes "Opfer": Die Studentenkneipe an der Breite Straße macht heute nicht auf

Zum Schluss das Wetter

Machen wir es kurz: Siehe gestern - war zumindest angesagt. Der Mittwochmorgen war dagegen wunderbar: Blauer Himmel und etwas wärmer als gestern.

+++
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!