Mittwoch, 2. Oktober 2019 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Heute blicken wir gen Westen, freuen uns auf die Ferien und den Feiertag und drücken Studenten auf Zimmersuche die Daumen. Zum Schluss wird getanzt.

Heute ist letzter Schultag vor den Herbstferien.
Heute ist letzter Schultag vor den Herbstferien.Foto: Armin Weigel/dpa

Potsdam - Wieso dauert eine Schulstunde nur 45 Minuten? Das haben heutige Schüler einem preußischen Kultusminister namens August Clemens Bodo Paul Willi von Trott zu Solz zu verdanken, er führte die sogenannte Kurzstunde ab dem 2. Oktober 1911 verpflichtend ein - heute vor 108 Jahren war das. Wenn das nicht genug Grund zur Freude ist, dann ist es sicher der bevorstehende Ferienbeginn (außer für Autofahrer): Heute werden Schüler in die zweiwöchigen Herbstferien verabschiedet (hier geht zu unseren Ferientipps). Der Ferienstart und der bevorstehende Tag der Deutschen Einheit will ordentlich gefeiert und betanzt werden, wozu es am Abend in Potsdam vielfach Gelegenheit gibt. Wir verraten später mehr.

Besuch in Bonn

Zuerst richten wir unseren Blick aber in den Westen, nämlich nach Bonn: In seiner deutsch-deutschen Partnerstadt hat Potsdam heute einen großen Auftritt. Im dortigen Archiv für soziale Demokratie geht es bei einer Zeitzeugendiskussion um die Friedliche Revolution in Potsdam - mit dabei sind unter anderem der SPD-Politiker und frühere Stadtpräsident Helmut Przybilski und die Grüne-Stadtverordnete und Bürgerrechtlerin Saskia Hünicke. Moderiert wird die Runde vom ehemaligen Oberbürgermeister Jann Jakobs (SPD). Und auch Bürgermeister Burkhard Exner (SPD) ist mit am Rhein: Er hält am Abend bei der Festveranstaltung zum Tag der Deutschen Einheit im Bonner Alten Rathaus ein Grußwort.

Studentenbuden werden verlost

In Potsdam geht es heute Früh für viele Erstsemester um viel: Das Studentenwerk vergibt ab 8 Uhr die Restplätze in den Wohnheimen - erstmals per Losverfahren. Nächtliches Schlangestehen wie in der Vergangenheit ist damit Geschichte. Mehr als 3200 Studierende warten auf Losglück.

Der Hauptausschuss tagt

Im Hauptausschuss der Stadtverordnetenversammlung, der ab 17 Uhr im Raum 280a im Stadthaus in der Friedrich-Ebert-Straße 79/81 tagt, ist heute unter anderem die Rückkehr des Bergmann-Klinikums in die tarifliche Bezahlung Thema - Klinikchef Steffen Grebner wird erwartet.

Protest gegen Frauenstraßennamen

Auf manche Dinge in Potsdam ist Verlass. "Die Bürgerinitiative ,Mitteschön' kämpft wieder", meldeten die PNN heute vor zehn Jahren. Es ging um den Nachfolgebau für das "Haus des Reisens", die Alte Post. Heute sind die Mitteschön-Aktivisten wieder auf der Straße. Ab 18 Uhr wollen sie auf dem Alten Markt gegen die Neubenennung dreier Straßen nach verdienten Potsdamerinnen protestieren - angekündigt ist eine Postkartenaktion.

"Jedermann" in der Nikolaikirche - ein Foto vom 2018.
"Jedermann" in der Nikolaikirche - ein Foto vom 2018.Foto: promo

Gleich daneben, vor der Nikolaikirche, wird ab 18.30 Uhr das Ensemble der diesjährigen "Jedermann"-Inszenierung für ein Gruppenfoto abgelichtet: Mit dabei sind unter anderem der deutsch-britische Schauspieler Timothy Peach, Chanson-Künstler Georgette Dee, die Moderatoren und Schauspieler Ralph Morgenstern ("Kaffeeklatsch") und Max Schautzer ("Immer wieder Sonnntags") und die Schauspielerin und Chansonnière Dorit Gäbler. Premiere für das Stück, bei dem Nikolai-Kantor Björn O. Wiede an der Orgel sitzt, ist am 17. Oktober.

Festkonzert mit Beethovens Neunter

Und weiter geht es in der Nikolaikirche: Um 19 Uhr erklingt dort am Vorabend des Tages der Deutschen Einheit Beethovens Neunte Sinfonie, Sie wissen schon: "Freude, schöner Götterfunken..." Der Eintritt kostet 15 Euro.

Blutspenden deluxe

Gutes tun und es sich gut gehen lassen: Das kann man am Nachmittag beim DRK-Blutspendedienst im Institut für Transfusionsmedizin, Hebbelstraße 1. Wie jeden ersten Mittwoch im Monat gibt es für Blut- und Plasmaspender eine kostenlose Massage von der Potsdamer Naturheilpraktikerin und Masseurin Manon Andresen. Spender sind zwischen 15 und 18.30 Uhr willkommen. Weitere Termine zum Blutspenden finden Sie >>>hier.

Diskussion über Klimaflüchtlinge

Eine Diskussion zum Klima gibt es ab 19 Uhr im Haus Zwei des Freiland-Kulturzentrum in der Friedrich-Engels-Straße 22: Auf Einladung der Aktivistengruppe Extinction Rebellion Potsdam spricht Kira Vinke vom Potsdam-Institut für Klimafolgenforschung (PIK) zum Thema Klimaflüchtlinge - allein im ersten Halbjahr 2019 mussten sieben Millionen Menschen wegen Naturkatastrophen ihre Häuser verlassen. Außerdem will sich die Potsdamer Extinction Rebellion-Gruppe vorstellen.

Gesprächsrunde mit dem Gartenchef der Schlösserstiftung

Neu-Potsdamer sind ab 18.30 Uhr wieder in lockerer Runde beim Kulturstadtverein eingeladen. Einmal im Monat trifft man sich unter dem Motto "Willkommen in Potsdam" im Restaurant "Alter Stadtwächter", Schopenhauerstraße 33. Heute sind dort ab 19 Uhr zudem der Gartendirektor der Schlösserstiftung, Michael Rohde, und seine Mitarbeiterin Manja Krausche zu Gast und berichten über ein Forschungsprojekt zur Nutzungsgeschichte der Gärten früher und heute. Sicher spielt dann auch die Situation im Neuen Garten eine Rolle.

Müntefering spricht über das Älterwerden

Franz Müntefering.  
Franz Müntefering.  Foto: Doris Spiekermann-Klaas

Über die Herausforderungen und Chancen des Älterwerdens spricht der ehemalige Vize-Kanzler Franz Müntefering (SPD) auf Einladung der SPD Babelsberg heute ab 18 Uhr in der Jugendherberge, Schulstraße 9. Der Politiker, der mittlerweile 79 Jahre alt ist, hat unlängst ein Buch zum Thema geschrieben. Der Eintritt ist frei, die SPD freut sich über eine vorherige Anmeldung per E-Mail an [email protected]

Tanzen, tanzen, tanzen

Und damit kommen wir zum umfangreichen Tanzprogramm für heute: Schüler bis 18 Jahre können ab 18 Uhr im Lindenpark, Stahnsdorfer Straße 76/78, bei der "School's Out"-Party feiern - bei alkoholfreien Drinks, mit Chart-Hits, am Kickertisch oder bei einem Hip-Hop-Tanzworkshop. Der Eintritt kostet 3 Euro.

Wer nicht mehr ganz so jung ist, für den ist vielleicht die erste Oldiesnacht im Club Pirschheide etwas: Dort spielt unter anderem die Potsdamer Coverband "The Strings" Hits von Tom Petty. Karten kosten 20 Euro an der Abendkasse, Einlass ab 18.45 Uhr. 

"Forever Young" kann man sich bei der gleichnamigen Party ab 21.30 Uhr im Clärchens Tanzcafé in Babelsberg, Großbeerenstraße 123-135, fühlen. Aufgelegt wird Dance, Trance und Techno aus dem 1990er, 2000er und 2010er Jahren. Der Eintritt kostet 5 Euro.

Im Bürgerhaus Sternzeichen, Galileistraße 37-39, kann von 14 bis 18 Uhr beim Tanztee mit Tee, Kaffee, Kuchen oder Wein getanzt werden - Eintritt 3 Euro.

Im Rechenzentrum in der Dortustraße, Ecke Breite Straße, feiert die Modeboutique Kaufrausch von 15 bis 22 Uhr ihren 15. Geburtstag mit Vintage-Mode, kalten Getränken, Snacks und Musik.

Mal richtig auf die Pauke hauen - und zwar im Wortsinn - können die Besucher des Drum Klubs im Waschhaus in der Schiffbauergasse mit Lars Neugebauer und N.U. Unruh (Einstürzende Neubauten). Bei der interaktiven Drum Performance liegen Hunderte Trommeln und Tausende Stöcke bereit, um von den Besuchern benutzt zu werden. Der Eintritt an der Abendkasse kostet 15 Euro. Beginn ist 20.30 Uhr, Einlass ab 20 Uhr. Praktisch im Anschluss, also ab 23 Uhr, kann im Waschhaus dann beim Октоберфест, Verzeihung: Oktoberfest getanzt werden. Bis 6 Uhr früh gibt es Elektro und Techno auf zwei Floors bei acht Euro Eintritt.

Und zum Schluss das Wetter

Es ist nicht mehr wegzudiskutieren: Der Herbst ist da. Mit einer Höchsttemperatur von 12 Grad wird es heute merklich kühler als bisher. Gleichzeitig bleibt es wechselhaft: Am Morgen und Vormittag soll es Regen geben, am Nachmittag wechseln sich Wolken und Sonne ab.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.