• Mittwoch, 15. Januar 2020: Das ist heute in Potsdam wichtig

Mittwoch, 15. Januar 2020 : Das ist heute in Potsdam wichtig

Einiges los heute in Potsdam: Kinder zeichnen, Erwachsene schreiben Bücher, Musical-Fans werden jubeln, vor dem Landtag wird protestiert, Linke gedenken und im Hauptausschuss gibt es viel zu bereden.

Die Nacht der Musicals heute um 20 Uhr im Nikolaisaal.
Die Nacht der Musicals heute um 20 Uhr im Nikolaisaal.Foto: ASA Event

Potsdam - Und schon ist Bergfest, die Hälfte der Arbeitswoche ist um. In Potsdam bedeutet das einen Anstieg der Freizeitaktivitäten-Angebote. Fast in jeder Ecke ist was los.

Fahrräder selbst reparieren

Also rauf aufs Fahrrad. Das ist kaputt? Kein Problem. Im Lottenhof in der Geschwister-Scholl-Straße, ehemals Scholle 34, gibt es heute von 13 Uhr bis 17 Uhr für alle eine "Selbsthilfewerkstatt für die Reparatur von Fahrrädern". Und wenn man schon mal da ist, kann man sich vor Ort über das Projekt „Nachbarschaftshaus“ informieren. Und damit die Gespräche in Schwung kommen, sind alle dazu eingeladen, "kleine Leckereien wie Kuchen oder Kekse mitzubringen".

Kunstkurse für Kinder

Im Kunstgriff 23 in der Carl von Ossietzky Straße bietet Heike Isenmann heute gleich drei Kurse für Kinder an. Um 14.30 Uhr sind Kinder zwischen von 5 bis 6 Jahren eingeladen, zu malen und zu zeichnen. Anfänger und Fortgeschrittene sind jederzeit gern gesehen.

Um 15.30 Uhr haben dann Kinder ab 7 Jahren die Möglichkeit sich künstlerisch zu betätigen. Im Anschluss, um 17 Uhr, sind dann die Großen ab 14 Jahren an der Reihe.

Für alle Kurse wäre eine Anmeldung prima: Per Telefon (0331) 505 37 3 oder E-Mail [email protected].

Stilles Gedenken

Heute vor 101 Jahren wurden von Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht ermordet, Nicht hier in Potsdam, sondern in Berlin. Dennoch ist die Stadt Potsdam vor allem mit der Geschichte und dem Wirken von Liebknecht eng verknüpft.

Im Jahr 1913 zog er als junger SPD-Abgeordneter in den Reichstag ein, da er im Wahlkreis Potsdam-Osthavelland-Spandau die Stichwahl gegen den damaligen Potsdamer Oberbürgermeister Vosberg gewonnen hatte. In der Hegelallee 38 bezog Liebknecht ein Büro. Hier im ehemaligen Vereinslokal der SPD sollen ihn die Genossen 1914 beauftragt haben, gegen die Bewilligung weiterer Kriegskredite zu stimmen. Als einziger SPD-Abgeordneter verweigerte Liebknecht damals der Finanzierung des Ersten Weltkrieges die Zustimmung. Erst bei späteren Abstimmungen folgten weitere Genossen seinem Beispiel.

Heute lädt die Linke um 17 Uhr zu einer Gedenkveranstaltung für Karl Liebknecht in der Hegelallee ein.

Neuer Lesestoff

Wer alle seine Bücher im Regal bereits gelesen hat und neuen Lesestoff braucht, der ist heute im Schillertreff genau richtig. Wie jeden Mittwoch können dort zwischen 16 Uhr und 17 Uhr Bücher abgegeben und neue mitgenommen werden.

Tipps fürs kreative Schreiben

Wer dagegen plant, selbst ein Buch zu schreiben, der hat heute die Möglichkeit, sich von einem Profi ein paar Kniffe zeigen zu lassen. Die Potsdamer Krimiautorin Christine Anlauff bietet ab heute einen neuen, zehnwöchigen Kurs bei der Urania Potsdam an. Die Teilnehmer lernen darin, welche gestalterischen Werkzeuge und Techniken man anwenden kann, damit eigene Texte verbessert, abgerundet oder überhaupt erst begonnen werden können. Der Kurs richte sich an alle, „die sich mit einer Textidee tragen oder bereits mit dem Schreiben begonnen haben, aber noch Anregungen suchen“, teilte die Urania mit. Die Teilnahme an dem wöchentlichen Kurs kostet 80 Euro, er beginnt heute um 18.30 Uhr in der Urania, Gutenbergstraße 71/72. Anmeldungen unter Tel.: (0331) 29 17 41 oder per E-Mail an [email protected].

Anlauff erhielt für ihr Buch „Katzengold“ 2010 den ersten Deutschen Katzenkrimi-Preis. Bislang hat sie fünf Potsdam-Krimis veröffentlicht.

Lange Hauptausschusssitzung

Eine beachtliche Tagesordnung haben die Stadtverordneten am heutigen Mittwoch im Hauptausschuss abzuarbeiten.

Unter anderem stehen die Zukunft der Nutheschlange, die Dauerkritik an der Arbeit der Ausländerbehörde, das neue Kreativquartier am Rechenzentrum und der geplante Verwaltungscampus-Neubau auf der Tagesordnung. Zudem soll sich die Stadt auf die Suche nach einer oder einem Mobbingbeauftragten machen, an den sich das Personal der Stadtverwaltung gegebenenfalls wenden kann. Aber erstmal muss Personal da sein. Bekanntermaßen gibt es einen kleinen Personalengpass im Rathaus. Wie es derzeit um die Personalstärke bestellt ist, werden wir heute ebenfalls im Hauptausschuss erfahren.

Die Sitzung beginnt um 17 Uhr im Rathaus, Raum 280a.

Frust-Demo vor dem Landtag

Das Bündnis „Frist ist Frust Brandenburg“ hat für den heutigen Mittwoch um 12 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Landtag in Potsdam aufgerufen. Die Gewerkschaften GEW und ver.di und das „Netzwerk für Gute Arbeit in der Wissenschaft“ (NGAWiss) wollen zusammen gegen Befristungen von Arbeitsverträgen und für eine bessere Studienqualität demonstrieren. „Die Beschäftigten an Hochschulen und Forschungseinrichtungen leiden seit Jahren unter einer viel zu hohen Befristungsquote“, hieß es dazu.

Nun will das Bündnis Druck auf die Landesregierung ausüben, um auf prekäre Arbeitsverhältnisse an deutschen Hochschulen aufmerksam zu machen. Arbeitsverträge von Akademikern seien oft auf zwei Jahre befristet, das mache eine Lebensplanung nahezu unmöglich. Der dauerhafte Einstieg des Bundes in die Hochschulfinanzierung müsste daher nun genutzt werden, um mehr Dauerstellen in der Wissenschaft zu schaffen, betonte Günther Fuchs von der GEW.

Tag der offenen Tür beim HPI

Heute Nachmittag bietet sich die Möglichkeit beim beim "HPI D-School Open House" in der August-Bebel-Straße 88 Antworten auf alle Fragen rund um das Design Thinking-Studium zu bekommen. Studierende und Absolventen sind eingeladen, sich vor Ort umzuschauen, das Team kennenzulernen und sich einen ersten Eindruck von der HPI D-School zu verschaffen. Beginn ist um 16 Uhr.

Ökofilmtour wird eröffnet

Die 15. Auflage der Ökofilmtour, des Festivals für Umwelt- und Naturfilm, wird heute um 18 Uhr mit einer Gala im Filmmuseum an der Breite Straße eröffnet. Und wie es sich für ein Filmfestival gehört, darf auch bei der Eröffnung ein Film nicht fehlen. Gezeigt wird "Lüdersdorf darf nicht sterben" über das gleichnamige brandenburgische Dorf und seine Veränderungen durch die Agrarindustrie. Und weil dies nur ein Kurzfilm ist, folgt die 45-minütige Dokumentation "Die Wiese – das Paradies nebenan".

Daran anschließend gibt es ein Filmgespräch mit Brandenburgs Umweltminister und Festivalschirmherr Axel Vogel (Grüne), dem Greifswalder Landschaftsökologe und Träger des alternativen Nobelpreises Michael Succow sowie den Filmemacher Jan und Melanie Haft. Moderiert wird die Runde von Festivalleiter Ernst-Alfred Müller.

Im Rahmen der Ökofilmtour werden bis zum 24. April in mehr als 70 Orten im Land Brandenburg Filme gezeigt. Der heutige Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 5 Euro. Es könnte noch ganz vielleicht Restkarten an der Abendkasse geben.

Pritschen und baggern

Heute findet das erste Heimspiel der Volleyball-Bundesligaspielerinnen des SC Potsdam in der Arena am Luftschiffhafen statt. Beginn ist um 19.10 Uhr. Kein Tippfehler! Gegner ist der Dresdner SC.

Wir drücken die Daumen, Mädels. Machen uns auch gar keine Sorgen, denn die Mannschaft macht einen starken Eindruck nach der gut dreiwöchigen Liga-Pause, erzählte uns Potsdams Teammanager Eugen Benzel.


Übrigens: Auch die Herren des SC Potsdam pritschen und baggern in diesem Jahr - wenn auch zwei Ligen tiefer als die Damen. Wer möchte, kann die Mannschaft am Samstag um 19 Uhr beim Heimspiel gegen den SV Preußen Berlin in der Sporthalle Heinrich-Mann-Allee anfeuern. Sie würden sich jedenfalls über "zahlreiche Unterstützung" freuen.

Wortakrobaten

Im Waschhaus werden heute wieder Nachwuchsautoren ihre Werke vortragen. Die Art und Weise steht jedem frei, nur kurz und knackig sollte es sein - und natürlich das Publikum in der Schiffbauergasse begeistern. Seit fast sieben Jahren gibt es das Format im Waschhaus bereits.

Beginn ist um 20 Uhr, der Eintritt kostet 7 bzw. 5 Euro.

Wissen ist gefragt

Start in die Quiz-Saison: Der Deutsche Quiz Verein e.V. (DQV) lädt heute in die Bar Gelb zum Deutschland Quiz. Die Teilnahme ist auch ohne Mitgliedschaft beim DQV möglich, kostet dann aber 3 statt 1 Euro. Das Quiz setzt sich aus drei Teilen zusammen: Gestartet wird mit dem Deutschland-Cup. Gefragt ist Allgemeinwissen "mit Fokussierung auf Deutschland". Im Anschluss wird das Spezialquiz gespielt. Heutiger Schwerpunkt: Geschichte. Zum Schluss spielen alle Teilnehmer gemeinsam den Städtecup gegen Quizteams aus anderen Städten.

Wichtig: Bitte anmelden, denn die Fragebögen werden vorher gedruckt.

Musical-Hit-Potpourri

Bei der heutigen "Nacht der Musicals" im Nikolaisaal fehlt garantiert kein Hit: "Cats", "Mamma Mia", "Das Phantom der Oper", aber auch die Songs aus "König der Löwen" und "Frozen" fehlen nicht. Musical-Fans kommen ganz sicher auf ihre Kosten. Gänsehautmomente garantiert, verspricht der Veranstalter. Karten gibt es ab 43,90 Euro. Beginn ist um 20 Uhr.

Zum Schluss das Wetter

Das wird ein prima Wetterchen heute - nur leider (immer noch) nicht winterlich. Die Sonne soll sich sogar mehrere Stunden zeigen, die Temperaturen locker über zehn Grad steigen.

In eigener Sache: Sie haben selbst Veranstaltungen, News, Tipps oder Anregungen, die an dieser Stelle veröffentlicht werden sollten? Immer her damit! Einfach eine E-Mail an [email protected] schreiben.

+++
Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!