• Feuer im Stadtteil Waldstadt I gelegt: Brandstifter filmt das Feuer auf der Gassirunde

Feuer im Stadtteil Waldstadt I gelegt : Brandstifter filmt das Feuer auf der Gassirunde

Im Mai steckte ein Unbekannter neben einem Potsdamer Schnellimbiss Abfälle in Brand. Jetzt sucht die Polizei mit Bildern aus einer Überwachungskamera nach dem Täter.

Diesen Mann sucht die Polizei.
Diesen Mann sucht die Polizei.Foto: Polizei Potsdam

Potsdam - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera sucht die Kriminalpolizei nach einem Brandstifter. Der Unbekannte hatte in der Nacht zum 3. Mai 2020 neben einem Schnellimbiss im Potsdamer Stadtteil Waldstadt I Feuer gelegt. 

Aufzeichnungen einer Überwachungskamera zeigten, dass der Täter gegen 2.45 Uhr Abfälle angezündet hatte, die sich in einem Einkaufswagen neben dem Gebäude befanden. Danach ging er laut Polizeiangaben in Richtung der Straße „Am Moosfenn“. Kurz darauf kehrte er mit einem kleinen Hund zurück, filmte die Flammen mit einem Handy und entfernte sich in Richtung der Saarmunder Straße. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Feuer wurde schnell gelöscht

Ein Imbiss-Mitarbeiter hatte den Brand entdeckt. Das Feuer wurde schnell gelöscht, sodass die Flammen nicht auf das Gebäude übergriffen. Nachdem die bisherigen Maßnahmen nicht zur Identifizierung des Täters führten, sucht die Polizei auf richterliche Anordnung mit Hilfe der Überwachungsbilder nach dem Täter. Während der Tat trug der Unbekannte einen dunklen Kapuzenpullover mit der Aufschrift „CAN’T DANCE“ in Großbuchstaben.

Die Tat hatte sich Anfang Mai in der Waldstadt I ereignet.
Die Tat hatte sich Anfang Mai in der Waldstadt I ereignet.Foto: Polizei Potsdam

Zeugen, die Hinweise auf die Identität des Täters geben können, werden gebeten, sich an die Polizeiinspektion Potsdam unter der Telefonnummer (0331) 5508-0 oder jede andere Polizeidienststelle zu wenden. Alternativ kann das Online-Hinweisformular der Polizei genutzt werden.

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf am Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.