• CSD in Potsdam: Kunterbunte Demo auf Rädern

CSD in Potsdam : Kunterbunte Demo auf Rädern

Rund 150 Potsdamer radelten beim Christopher-Street-Day in Potsdam am Donnerstagabend für Vielfalt und Toleranz. 


Demonstrant auf dem Christopher Street Day Potsdam.
Demonstrant auf dem Christopher Street Day Potsdam.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Am Donnerstagabend demonstrierten Potsdamer beim diesjährigen Christopher-Street-Day für die Rechte von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, Transgender-Personen und queeren Menschen. Coronabedingt fand der traditionelle Termin diesmal als Fahrraddemo durch die Innenstadt statt – geschätzt rund 150 Menschen waren dabei. 

CSD-Demo in Potsdam.
CSD-Demo in Potsdam.Foto: Andreas Klaer

Zu sehen waren viele Regenbogen-Flaggen, auch Masken in den Regenbogenfarben und Slogans wie „Love is not a crime“ – Liebe ist kein Verbrechen. Ein Zeichen für Toleranz und Vielfalt wollten die Teilnehmer durch ihre Demo setzen. 

Regenbogen-Fahrrad-Demo anlässlich des Christopher-Street-Days in Potsdam.
Regenbogen-Fahrrad-Demo anlässlich des Christopher-Street-Days in Potsdam.Foto: Andreas Klaer

Der farbenfrohe Radlertrupp startete am Luisenplatz und Richtung Potsdam-West, am Landtag, dem Nauener Tor und dem Neuen Garten vorbei nach Babelsberg und zum Abschluss auf die Freundschaftsinsel. Auf Reden verzichteten die Organisatoren. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.