• Autofahrer-Frust in Potsdam: Hans-Thoma-Straße ist wieder frei
Update

Autofahrer-Frust in Potsdam : Hans-Thoma-Straße ist wieder frei

Die Vollsperrung der Hans-Thoma-Straße ist am Sonntag aufgehoben worden. Jetzt können die Autos dort wieder ungehindert rollen.

Wegen eines Rohrbruchs war die Hans-Thoma-Strasse gesperrt worden.
Wegen eines Rohrbruchs war die Hans-Thoma-Strasse gesperrt worden.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Für viel Autofahrer-Frust sorgte in den vergangenen Tagen die Vollsperrung der sonst viel befahrenen Hans-Thoma-Straße in der Potsdamer Innenstadt. Doch die Sperrung ist jetzt aufgehoben. 

Das hatte Stadtwerke-Sprecher Stefan Klotz schon am Donnerstag auf PNN-Anfrage angekündigt. Ursprünglich war befürchtet worden, dass die Bauarbeiten bis Mitte der kommenden Woche andauern. Die Arbeiten seien aber gut verlaufen und der Schaden habe sich als ein einfacher herausgestellt, sagte der Stadtwerke-Sprecher. Deshalb kann die Straße nun früher wieder freigegeben werden.

Wie berichtet war die Straße seit Mittwoch wegen eines Rohrbruchs voll gesperrt. Deshalb staute es sich in der Umgebung - vor allem in der Straße am Neuen Garten. Aber auch der öffentliche Nahverkehr war von der Sperrung betroffen. Am Donnerstagmorgen twitterte der Verkehrsbetrieb Potsdam, dass der Bus 603 "aufgrund von erhöhtem Verkehrsaufkommens in der Hebbelstraße bzw. Kurfürstenstraße" von beiden Richtungen durch das Nauener Tor verkehrt. Bereits am Mittwoch kam es "besonders auf den Linien 603, 692, 695 und 697 zu massiven Verspätungen".

Nächste Vollsperrung steht an

In der kommenden Woche dürfte sich der Verkehr in der Innenstadt dann an anderer Stelle verschärfen. Ab Montag wird die Dortustraße voll gesperrt. Der Verkehr wird über die Yorck- und die Schlossstraße umgeleitet. Die Sperrung wird bis zum 17. Mai 2019 bestehen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.