• Hubschraubereinsatz in Stahnsdorf: Vermisster Heimbewohner in Waldstück aufgespürt

Hubschraubereinsatz in Stahnsdorf : Vermisster Heimbewohner in Waldstück aufgespürt

Der 64-Jährige war am Mittwochabend aus einer Senioreneinrichtung verschwunden. Die Polizei leitete sofort umfangreiche Suchmaßnahmen ein.

Der Vermisste wurde in der Nacht zum Donnerstag entdeckt.
Der Vermisste wurde in der Nacht zum Donnerstag entdeckt.Foto: Sebastian Gabsch

Stahnsdorf - Unterkühlt, aber ansonsten wohlauf: Rettungskräfte haben in der Nacht zum Donnerstag in einem Waldstück in der Gemeinde Stahnsdorf einen verschwundenen Seniorenheimbewohner aufgespürt. Eine Mitarbeiterin hatte den 64-Jährigen am Mittwochabend als vermisst gemeldet. 

Daraufhin leitete die Polizei umfangreiche Suchmaßnahmen ein. Es konnte nicht ausgeschlossen werden, dass sich der Vermisste in einer hilflosen Lage befindet. Er leidet an einer Erkrankung.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Neben einem Fährtenhund kam bei der Suche auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Aus der Luft erspähten Einsatzkräfte gegen 1.00 Uhr in einem Waldstück in Kienwerder eine Person. Wie sich herausstellte, handelte es sich um den Vermissten. Rettungskräfte hatten sich von der Hubschrauberbesatzung zu ihm lotsen lassen. Der unterkühlte 64-Jährige wurde in das Seniorenheim zurückgebracht - und konnte dort nach einer Untersuchung auch bleiben.


Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.