• Zwei Mitarbeiter in Quarantäne: Corona-Fälle in Geflügelschlachterei in Niederlehme

Zwei Mitarbeiter in Quarantäne : Corona-Fälle in Geflügelschlachterei in Niederlehme

In Niederlehme (Dahme-Spreewald) haben sich zwei Mitarbeiter eines Geflügelhofs mit dem Coronavirus infiziert. Beide Personen sind derzeit symptomfrei.

Die Mitarbeiter der Geflügelschlachterei sind in Quarantäne (Symbolbild).
Die Mitarbeiter der Geflügelschlachterei sind in Quarantäne (Symbolbild).Foto: dpa

Königs Wusterhausen - Zwei Mitarbeiter eines Geflügelschlachtbetriebs in Niederlehme (Dahme-Spreewald) haben sich mit dem Coronavirus infiziert. Das teilte der Landkreis am Mittwochabend mit. Der Schlachtbetrieb teste seit dem 24. Juni 2020 täglich einen Teil der Mitarbeiter. Am Mittwochmittag wurde der Kreis vom Geflügelhof und dem beauftragten Labor über die Infektionen informiert. Beide Infizierten sind derzeit symptomfrei.

"Das Gesundheitsamt hat die Ermittlungen übernommen, beide positiv getesteten Mitarbeiter und ihre engen Kontaktpersonen befinden sich in häuslicher Absonderung", heißt es in einer Mitteilung. Am Donnerstag sollen Personen aus dem Umfeld der Infizierten getestet werden.

[Abonnieren Sie kostenlos den neuen PNN-Newsletter "Potsdam Heute"Hier geht es zur Anmeldung.] 

Nachdem sich in Schlachthöfen anderer Bundesländer Fälle von Corona-Infektionen gehäuft haben, hatte Brandenburg nach Angaben des Gesundheitsministeriums Ende Mai mit Kontrollen in fleischverarbeitenden Betrieben des Landes begonnen. Im Land gibt es nur sehr wenige große Schlachtbetriebe.

Aktuell sind landesweit 138 fleischverarbeitende Betriebe behördlich zugelassen, von denen 47 mehr als 20 Beschäftigte haben; 32 Betriebe beschäftigen zwischen 20 und 49 Mitarbeiter, 6 haben zwischen 50 und 99 Beschäftigte. Weitere 6 Betriebe haben zwischen 100 und 249, 3 Betriebe zwischen 250 und 499 Mitarbeiter. 

Rund 120 aktiv Erkrankte in Brandenburg

Nach Angaben des Gesundheitsministeriums vom Mittwochmorgen haben sich in Brandenburg bisher 3459 Menschen mit dem Coronavirus infiziert - acht mehr als am Vortag. 3170 Menschen gelten als genesen, rund 120 als aktiv erkrankt. 

Für die Mittelmark gibt die Behörde 581 Infizierte an. Demnach kamen vom Dienstag auf den Mittwoch vier neue Infektionen hinzu. Innerhalb Brandenburgs ist die Zahl der Infektionen nur in Potsdam höher. In der Landeshauptstadt haben sich nach Angaben des Rathauses seit Ausbruch der Pandemie bisher 650 Potsdamer und Potsdamerinnen mit dem Coronavirus infiziert. (mit dpa)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.