• Wetter in Brandenburg: Tief Klaus sorgt für Sturm und Gewitter
Update

Wetter in Brandenburg : Tief Klaus sorgt für Sturm und Gewitter

Die Mark muss sich am Donnerstag auf heftige Böen einstellen. In weiten Teilen der Region drohen Sturmböen.

In vielen Regionen Brandenburgs wird es am Donnerstag stürmisch (Symbolbild).
In vielen Regionen Brandenburgs wird es am Donnerstag stürmisch (Symbolbild).Foto: DPA/DPAWEB

Potsdam - Sturm, Regen, Gewitter: In vielen Regionen Brandenburgs wird es am Donnerstag ungemütlich - es drohen Böen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde. Ausläufer des Sturmtiefs Klaus ziehen über die Region hinweg. Die Temperaturen steigen nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) auf acht bis elf Grad.

In weiten Teilen Brandenburgs ist bis zum Abend mit Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten zwischen 55 und 70 Kilometern pro Stunde zu rechnen - das gilt auch für Potsdam-Mittelmark und Potsdam.

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Besonders im Bereich der Prignitz sind laut den Meteorologen in Schauer- und Gewitternähe lokal auch schwere Sturmböen mit Windgeschwindigkeiten von bis zu 100 Kilometern pro Stunde nicht ausgeschlossen. Von der Elster bis zur Lausitz tosen gemäß der Vorhersagen Böen mit bis zu 75 Kilometern pro Stunde. Am späten Abend flaut der Wind ab - aber schon am Freitagmorgen soll es wieder kräftiger wehen. Neben Gewittern kommt es in der Nacht gebietsweise zu Regen- oder Graupelschauern.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.