Lesen Sie mehr zum Thema Literatur

  • 22.11.2018 09:30 UhrFontane Biographie von Iwan-Michelangelo D’AprileMehr als der märkische Wandersmann

    In einer neuen Biografie untersucht Iwan-Michelangelo D’Aprile Theodor Fontane als Europa-Reisenden und Verfechter der Moderne. Von Holger Catenhusen mehr

    Autor und Historiker Iwan-Michelangelo D'Aprile.
  • 10.11.2018 10:30 UhrDie schwedische Autorin Lina Wolff liest in PotsdamNarben aus Eiter und Blut

    In ihrer Heimat Schweden wurde Lina Wolff schon mit mehrerern Preisen ausgezeichnet. In der Potsdamer Villa Quandt stellt sie am Dienstag ihren zweiten Roman „Die polyglotten Liebhaber“ vor. Von Sarah Kugler mehr

    Autorin Lina Wolff wurde bereits für ihren Debutroman mit Preisen ausgezeichnet.
  • 09.11.2018 15:00 UhrRevolution in PotsdamWachsamkeit auf ganzer Linie

    Ein Buch des Historikers Rainer Eckert beleuchtet die letzten Jahre der DDR in Potsdam. Das Werk widmet sich auch den zahlreichen Oppositionsgruppen in Potsdam. Von Holger Catenhusen mehr

    An Potsdams Brandenburger Tor. Zehntausend Menschen treffen sich am 4. November 1989 zur Demonstration.
  • 18.10.2018 11:45 UhrEin neues Buch von Lutz SeilerHinter Wilhelmshorst das Meer

    Der Buchpreisträger Lutz Seiler stellt heute in der Potsdamer Villa Quandt sein jüngst erschienenes Büchlein „Am Kap des guten Abends“ vor. Es versammelt acht zauberhafte Bildgeschichten. Von Lena Schneider mehr

    Rik Wouters’ „Flötenspieler“ (1912) hing einige Zeit über dem Arbeitsplatz von Lutz Seiler in dessen Berliner Küche.
  • 17.10.2018 18:18 UhrInterview mit Autorin Franziska Hauser zu "Die Gewitterschwimmerin"Buchpreis-Nominierung: „Aha, die kann ja wirklich was“

    Franziska Hauser hat mit „Die Gewitterschwimmerin“ ihre Familiengeschichte aufgeschrieben und war dafür für den Deutschen Buchpreis nominiert. Am Donnerstagabend stellt sie den Roman im Potsdamer  Viktoriagarten vor. Von Sarah Kugler mehr

    Aufgewachsen in Ost-Berlin. Franziska Hauser ist in der DDR aufgewachsen, die Geschichte ihrer Familie beginnt aber schon weitaus früher. 
  • 15.10.2018 16:00 UhrDie Kulturredaktion empfiehltDeutsche Geschichte, Potsdamer Männer und ein Cellist aus England

    Diese Woche steht im Zeichen neuer Literatur: Lutz Seiler und Franziska Hauser lesen in Potsdam. Außerdem wird Potsdams Männerchor sagenhafte 170 Jahre alt, Rita Feldmeier feiert Premiere und Cellist Steven Isserlis gibt seinen Einstand als Artist in Residence der Kammerakademie. Von Heidi Jäger mehr

    Lutz Seiler lebt in Wilhelmshorst und stellt am Donnerstag ein neues Buch in Potsdam vor. 
  • 15.10.2018 00:00 UhrAntja Rávik Strubel zu Gast im Potsdamer Thalia-KinoDer Text muss atmen

    Die Potsdamer Autorin Antje Rávik Strubel arbeitet derzeit an dem Roman „Blaue Frau“. Im Thalia Kino Babelsberg las sie Auszüge daraus erstmals vor Publikum - und erklärte auch, warum. Von Christoph H. Winter mehr

    Die Potsdamer Autorin Antje Rávik Strubel
  • 11.10.2018 10:45 UhrDas neue Buch von Stefan aus dem SiepenDie Sonne, eine vertrocknete Sonnenblume

    Der in Potsdam lebende Autor Stefan aus dem Siepen schreibt erklärtermaßen „unzeitgemäße Erzählungen“. „Aufzeichnungen eines Käfersammlers“ heißt sein aktuelles Buch. Hierin lauert unter der gemächlichen, märchenhaften Oberfläche der Tod. Von Lena Schneider mehr

    Unzeitgemäß. Stefan aus dem Siepen führt unerwartet an Abgründe.
  • 28.09.2018 10:30 UhrMeret Becker in der Schinkelhalle PotsdamPechvogel, Schnapsdrossel, Pleitegeier

    Die „3 Birds“ überzeugten mit Frauenpower: Meret Becker kam mit Mutter und Tochter in die Schinkelhalle zum Federlesen. Von Christoph H. Winter mehr

    Meret Becker ist nicht nur als Hauptkommissarin im Tatort unterwegs, sondern war in Potsdam gemeinsam mit Mutter und Tochter auch als "Birds" zu erleben. 
  • 25.09.2018 15:37 UhrMeret Becker zu Gast in PotsdamEin klares Ja zum Feminsmus

    Morgen tritt Meret Becker in der Potsdamer Schinkelhalle auf, und zwar in geballter Frauenpower: Gemeinsam mit Tochter Lulu Hacke und Mutter Monika Hansen spricht, singt und pfeift sie auf dem 22. Festival der Frauen. Hier beantwortet die Schauspielerin vorab ein paar Fragen. Von Lena Schneider mehr

    Meret Becker wird in der Potsdamer Schinkelhalle zusammen mit Mutter und Tochter sprechen, singen und pfeifen. 
  • 21.09.2018 13:00 UhrBuch über Fankultur in der DDRAuf der anderen Seite der Mauer

    Der Band Depeche Mode wurde auch in der DDR gehuldigt - obwohl, oder vielleicht gerade weil, westliche Musik offiziell verteufelt wurde. In einem Buch erinnern Sascha Lange und Dennis Burmeister an die fantasievollen Pfade der Fankultur in der DDR. Von Oliver Dietrich mehr

    Nicht zu stoppen. Depeche Mode-Fans auf dem Marktplatz in Annaberg-Buchholz im Jahr 1989.
  • 20.09.2018 16:30 UhrSzenische Lesung in der Villa Quandt Zärtlichkeit, maskiert als Hochmut

    Das Brandenburgische Literaturbüro  erinnert an den großen polnischen Dichter Witold Gombrowicz, der bis heute provoziert. Von Christoph H. Winter mehr

    Das Team vom Literaturbüro vor der Villa Quandt: Peter Walther, Katarzyna Zorn und Hendrik Röder (v. l.)
  • 14.09.2018 10:20 Uhr"Potsdam. Abseits der Pfade" von Holger GumprechtSpaziergang mit Ausblick

    Ein eher unbekanntes Belevedere, der Wissenschaftspark und lokale Gerichte:  Das Buch „Potsdam. Abseits der Pfade“ von Holger Gumprecht entdeckt Potsdam jenseits von Sanssouci. Von Sarah Kugler mehr

    War in Potsdam spazieren. Der Kleinmachnower Autor Holger Gumprecht liebt schöne Aussichten und begrüßt die städtebaulichen Veränderungen in Potsdam. 
  • 13.09.2018 13:00 UhrPotsdamer Autorin Grit Poppe Stadtschreiberin in RheinsbergNeue Heimat

    Die Potsdamer Autorin Grit Poppe („ Joki und die Wölfe“) war fünf Monate Stadtschreiberin in Rheinsberg. Dort entstand das Büchlein „Rheinsberger Risse“: Beobachtungen und Reflexionen – auch zum fernen Potsdam, wo Poppe in der Flüchtlingshilfe aktiv ist. Ein Auszug. Von Grit Poppe mehr

    Schloss Rheinsberg im Frühherbst. Grit Poppe war hier von Februar bis Ende Juni Stadtschreiberin. 
  • 13.09.2018 00:00 UhrRachel Cusk liest im Potsdamer Literaturladen WistErfolgsroman "Kudos": Die Frau und ihre Rollen

    Die Romane der britischen Autorin Rachel Cusk wurden bereits mehrfach ausgezeichnet. Mit ihrer aktuellen Trilogie schaffte sie den internationalen Durchbruch. Den dritten Band „Kudos“ stellt sie nun im Literaturladen Wist vor. Von Sarah Kugler mehr

    Abgesang. Rachel Cusks „Kudos“ rechnet mit dem Literaturbetrieb ab. 
  • 10.09.2018 13:30 UhrDie Kulturredaktion der PNN empfiehlt Von Böhmen übers Mittelmeer zu Mindfucks

    Ein Klassiker, ein Film über Seenotrettung, eine Ausnahmeliteratin und künstlerische Camouflage: Diese Woche wird filmstark, literarisch aufregend und im besten Sinne verwirrend. Die Empfehlungen der Kulturredaktion Von Lena Schneider mehr

    Die „Camouflage Pullovers“ von Marc Brandenburg, ab 14. September im Kunstraum Potsdam.
  • 30.08.2018 14:30 UhrLesung in WilhelmshorstTagebuch der Trauer

    Esther Kinsky erhielt für „Hain“ den Preis der Leipziger Buchmesse. Jetzt liest sie im Peter-Huchel-Haus. Von Christoph H. Winter mehr

    Ausgezeichnet. Esther Kinsky erhielt 2018 den Leipziger Buchpreis.
  • 30.08.2018 00:00 UhrPotsdamer StadtlebenVerdauungstipps auf Textilbrei

    Die Stadt- und Landesbibliothek lässt zwei historische Bücher restaurieren. Für das „Diaeticon“ von 1715 gibt es bereits einen Paten, für das „Land-Recht“ von 1688 wird noch einer gesucht. Von Steffi Pyanoe mehr

    Speisen aus Erdgewächsen. In seinem „Diaeticon“ schreibt der Botaniker Johann Sigismund Elsholtz schon 1682 auch über Südfrüchte. Die zweite Auflage aus dem Jahr 1715 gehört jetzt zum Bestand der Bibliothek und wird mit Hilfe einer Spende des Buchpaten Günter Duwe aus Teltow restauriert.Foto: Andreas Klaer
  • 29.08.2018 17:01 UhrPotsdamer Literaturpreis Kleiner HeiAuszeichnung für Maria Cecilia Barbetta

    Das Beste 2018: Der diesjährige Kleine Hei des Potsdamer Buchladens Wist geht an die argentinische Autorin Maria Cecilia Barbetta und ihren magischen Roman "Nachtleuchten". Von Heidi Jäger mehr

    Erhält den Preis für große Sprachkunst: Maria Cecilia Barbetta
  • 30.07.2018 02:00 UhrBuchpreisträger Eugen Ruge im Gespräch„Ich fühle mich wie der verlorene Sohn“

    Er ist in Potsdam aufgewachsen, mit der Adaption seines Romans „In Zeiten des abnehmenden Lichts“ kehrt er jetzt ans Hans Otto Theater zurück. Autor Eugen Ruge über Heimkehr, Verschlimmbesserungen der DDR und zwei Gründe gegen den Aufbau der Garnisonkirche Von Lena Schneider mehr

    Buchpreisträger Eugen Ruge wuchs in Potsdam auf, lebt aber seit vielen Jahren in Berlin. 

Kontakt zur Redaktion

Sie wollen uns Ihre Meinung zu einem Artikel mitteilen, uns eine Frage stellen oder haben interessante Neuigkeiten für uns? 

Dann melden Sie sich gern bei uns per E-Mail an [email protected]

Wir freuen uns auf Ihre Nachricht!


Lesen Sie auch:

Wie arbeitet die PNN-Redaktion?

Im Nachrichten-Blog informieren wir Sie über das Potsdamer Sportgeschehen.

Neueste Meldungen lesen

Das Magazin für Unternehmer, Macher, Entscheider und alle Wirtschaftsinteressierten in der Region

Jetzt lesen

Das Veranstaltungsmagazin mit Tipps und Terminen für Ihre Freizeitgestaltung.

Sie suchen etwas Spezielles oder Ihre Dienstleistung muss gefunden werden? Dann ist das PNN Branchenbuch genau das Richtige für Sie. Denn hier sucht man in Potsdam. 

Zum Branchenbuch