• SV Babelsberg 03: Kein Stillstand bei Nulldrei

SV Babelsberg 03 : Kein Stillstand bei Nulldrei

Der Nachwuchs des SV Babelsberg 03 schreibt Geschichte, der Kader der Männermannschaft erhält neue Gesichter, für den Trainerposten gibt es Klarheit und auf der Führungsebene des Fußball-Kiezklubs sollen neue Strukturen entstehen. Beim SVB ist derzeit eine Menge in Bewegung.

Neuzugang. Yannik Schulze kommt vom Nord-Regionalligisten VfV Hildesheim zum SVB.
Neuzugang. Yannik Schulze kommt vom Nord-Regionalligisten VfV Hildesheim zum SVB.Foto: Verein

Neue Gesichter im Kader, neue Strukturen, neue Liga. Beim SV Babelsberg 03 gibt es trotz Sommerpause keinen Stillstand. Am Wochenende machte sowohl die U17-Mannschaft des Kiezklubs als auch die U15 den Aufstieg in ihre jeweilige Fußball-Regionalliga Nordost perfekt. Nach den 2:1-Hinspielerfolgen gewann die U17 nun daheim mit 4:2 (2:1) gegen den VFC Plauen und der U15 reichte ein 2:2 (1:2) gegen Erzgebirge Aue. Weil das U19-Team seinerseits den Klassenerhalt geschafft hatte, werden nächste Saison drei Junioren-Mannschaften des SVB auf Nordost-Ebene kicken. Ein Novum in der Vereinsgeschichte. Das Nachwuchskonzept trage somit Früchte, hieß es auf der Nulldrei-Internetseite. 

Derweil arbeiten Aufsichtsrat und Vorstand an veränderten Strukturen beider Gremien, um künftig effizienter arbeiten zu können. Und vier Wochen vor dem Start der neuen Männer-Regionalligasaison nimmt der Kader von Trainer Almedin Civa weiter Konturen an. Nachdem vorige Woche zunächst Außenverteidiger Lukas Wilton um ein weiteres Jahr beim SVB verlängerte, verkündete der Viertligist nun den fünften Neuzugang. Mit Yannik Schulze kommt ein Innenverteidiger an den Babelsberger Park, der mit 23 Jahren die Erfahrung von bereits 115 Regionalligaspielen mitbringt. Seit 2015 spielte der gebürtige Hannoveraner in der Regionalliga Nord beim VfV Hildesheim. Fußballerisch ausgebildet wurde er im Nachwuchsleistungszentrum von Hannover 96. Schulze lief auch für Hannovers zweite Herrenmannschaft auf und sammelte Trainingserfahrungen im Profikader des Bundesligisten . In Babelsberg unterschrieb er für ein Jahr.

Idee zu einer Satzungsänderung

Offiziell ist indes auch die Trainer-Personalie beim SVB. Nachdem Almedin Civa im vergangenen Jahr die Aufgabe neben seiner Funktion als sportlicher Leiter übernommen hatte, hat der 45-Jährige nie einen Hehl daraus gemacht, dass ihm der Trainerjob Spaß macht. Nun wurde sein weiteres Engagement als Coach auch vertraglich fixiert. Zudem wurde seine bisherige Funktion als sportlicher Leiter in Sportdirektor umbenannt. 

Generell soll es auf den Funktions- und Arbeitsebenen des Vereins Veränderungen geben. Derzeit arbeitet eine Arbeitsgruppe aus Mitgliedern des Aufsichtsrates an einem Konzept, um die Führungsgremien besser aufzustellen. Nulldrei-Präsident Archibald Horlitz informierte auf der SVB-Mitgliederversammlung am vergangenen Freitag über die Idee eines geschäftsführenden Vorstandes sowie der Absicht, dem Aufsichtsrat künftig mehr Kontrollhoheit und Befugnisse gegenüber dem Vorstand zu ermöglichen. Die dafür erforderlichen Satzungsänderungen sollen nach Fertigstellung des Entwurfes im kommenden Herbst den Mitgliedern vorgestellt und mit ihnen diskutiert werden. Letztlich muss die Mitgliederversammlung über die Neuerungen abstimmen.