• SC Potsdam: Immer wieder neue Impulse

SC Potsdam : Immer wieder neue Impulse

Gelungene Spielerinnenwechsel während der Partie führen zum Heimsieg des SC Potsdam gegen Suhl. Ihre positive Tendenz können die Potsdamer Volleyballerinnen schon am Dienstagabend im nächsten Spiel fortsetzen.

In vielen Belangen wertvoll. Lisa Gründing (links) ragte in einem guten Potsdamer Team heraus. Die Mittelblockerin war stark im Angriff und in der Abwehr. Zudem setzte sie die Volleystars mit guten Aufschlägen unter Druck.
In vielen Belangen wertvoll. Lisa Gründing (links) ragte in einem guten Potsdamer Team heraus. Die Mittelblockerin war stark im...Foto: PNN

Von den obligatorischen kurzen Statements der Trainer nach dem Spiel war am Samstagabend rein gar nichts in der MBS-Arena zu verstehen. Die Stimmen von Andreas Renneberg, Coach der Volleystars Thüringen, und seinem Kollegen vom SC Potsdam, Alberto Salomoni, gingen trotz akustischer Verstärkung durch die Lautsprecher vollkommen unter. Übertönt wurden die beiden von den Potsdamer Fans, die ihre Mannschaft für den 3:0 (25:22, 25:14, 25:23)-Bundesligasieg ausgiebig mit Applaus, Gesängen und Trommelschlägen feierten.

Sichtlich genossen die SCP-Damen das Bad in der jubelnden Menge, denn im bisherigen Saisonverlauf konnten sie dies noch nicht allzu oft nehmen. Der klare Erfolg gegen Suhl am elften Spieltag war nämlich erst der zweite Potsdamer Triumph des Spieljahres daheim und der vierte insgesamt. Die am Samstag gezeigte Leistung brachte dabei nicht nur drei wichtige Punkte im Kampf um eine gute Hauptrundenplatzierung. Sie bestätigte zugleich auch eine Tendenz, die sich schon in den vorhergehenden Wochen angedeutet hatte: Das Team festigt sich, weil es auf immer mehr Säulen steht.

Wertvolle Wechselalternativen

Gleich mehrere Spielerinnen, die anfangs in der Saison aus Verletzungs- oder Formgründen noch nicht wirklich weiterhelfen konnten, haben zuletzt eine positive Entwicklung genommen und stärken das Mannschaftsgefüge nun als wertvolle Wechselalternativen. Gegen den Gast aus Thüringen sei diese Möglichkeit, neue und frische Impulse ins Spiel zu bringen, auch der entscheidende Erfolgsfaktor gewesen, fand Coach Alberto Salomoni. „Egal, wer reingekommen ist, es hat dem Team immer einen Schub gegeben“, sagte er und schätzte vor allem die Wechsel auf der Zuspiel- und Annahmeposition – die jungen Akteurinnen Luisa Sydlik und Anne Hölzig tauschten regelmäßig mit den arrivierten Kräften Marina Katic und Manuela Roani – als besonders effektiv ein. „Immer dann, wenn sich Suhl gerade auf unsere Spielweise eingestellt hatte, haben wir umgestellt und den Gegner dadurch wieder geknackt“, erklärte Salomoni die gelungenen Personalrotationen.

Diese waren weniger im klar vom SCP dominierten zweiten Satz vonnöten als vielmehr im ersten und dritten. In diesen Durchgängen hatten die Gastgeberinnen, die aktuell mit Anschluss zur oberen Tabellenhälfte auf Rang neun liegen, ihre Probleme und lagen lange Zeit im Rückstand. Die taktischen Veränderungen und eine gute Mentalität haben dann allerdings jeweils zur Wende des Geschehens geführt, meinte Salomoni.

Am Dienstag kommen die Roten Raben

Einen großen Anteil an dem Sieg vor 912 Zuschauern schrieb der Potsdamer Trainer seiner Mittelblockerin Lisa Gründing zu. Über die 24-Jährige, die zwölf Punkte erzielte und zur wertvollsten SCP-Spielerin der Begegnung gewählt wurde, sagte Salomoni: „Sie war in allen Belangen top. Im Angriff, in der Abwehr und bei der Aufgabe.“ Die Gelobte verwies indes bescheiden auf die starke Vorstellung der gesamten Mannschaft, die bereits wieder am Dienstag (20 Uhr) in eigener Halle gegen Vilsbiburg antreten wird.

Weil ihr Team im Duell mit Suhl nur 74 Spielminuten lang auf dem Feld stand, habe man für das letzte Spiel in 2015 ein paar Kräfte aufsparen können, meinte Gründing: „Und wir gehen natürlich wegen des Erfolgs auch mit einem guten Gefühl in die Partie.“ Bei den Roten Raben Vilsbiburg sieht das etwas anders aus. Der Tabellensechste spielte am Samstag gegen Wiesbaden zwar auch nur drei Sätze, allerdings verlor er 0:3.

SCP: Arrechea, Rühl, Katic (1), Schaus, Sydlik (1), Hölzig, (6), Gründing (12), Silge (8), Hippe (13), Roani (2), Mapeli Burchardt (9)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.