• Radcross in Potsdam: Philipp Walsleben siegt beim alternativen Training

Radcross in Potsdam : Philipp Walsleben siegt beim alternativen Training

Der Kleinmachnower Philipp Walsleben gehörte zur Weltklasse im Radcross. Inzwischen liegt sein Fokus auf der Straße. Doch es zieht ihn immer noch gerne ins Gelände - wie jüngst bei einem Event im Luftschiffhafen.

Beim Radcross geht es durchs Gelände - manchmal muss dabei auch das Fahrrad getragen werden.
Beim Radcross geht es durchs Gelände - manchmal muss dabei auch das Fahrrad getragen werden.Foto: Patrick Pleul/dpa

Zum Sieg fuhr ein Athlet mit großem Namen in der Szene: Philipp Walsleben entschied am Samstag das Radcross-Event im Luftschiffhafen. Die vierteilige Wettkampfserie des Potsdamer Fahrradladens „Shop4cross“ nahm dort ihr Ende. Der 32-Jährige aus Kleinmachnow wurde schon sechsmal Deutscher Meister und krönte sich einst zum U23-Weltmeister. 2017 trat Walsleben beim Cross kürzer, um sich auf den Straßenradsport zu konzentrieren. Er steht beim belgischen Team Corendon-Circus unter Vertrag.

Die Fahrten durch das Gelände nutzt der gebürtige Potsdamer aber weiterhin als alternatives Training. Bei der „Shop4cross“-Serie nahm er bereits auf den Stationen zwei und drei in Blankenfelde und Kloster Lehnin teil – und gewann. Trotzdem Walsleben auch das Finale am Samstag für sich entschied, reichte es für ihn in der Gesamtwertung nur zu Rang fünf, weil er beim Auftakt in den Potsdamer Ravensbergen nicht dabei war und somit Punkte liegen ließ. Den mit 1000 Euro dotierten Cup-Triumph sicherte sich Matteo Oberteicher vom Team „Shop4cross-Mohrmann Bau“. Ihm folgten seine Mannschaftskollegen Marco Oberteicher, Max Walsleben und Dominic Weinreich.

Bei den Frauen ging der Gesamtsieg auch an die „Shop4cross“-Crew: Sandra Damjanovic wurde Erste vor Jessica Walsleben (Harvestehuder RV) und Birgit Unterberger vom RSV Eintracht 1949 Teltow/Kleinmachnow/Stahnsdorf, der voriges Jahr in den Kiebitzbergen die Deutsche Radcross-Meisterschaft ausgerichtet hatte. Den Tageserfolg am Samstag schaffte die aus Potsdam stammende Stefanie Paul (Team „crossladen-fidlock“). Die mehrmalige Deutschland-Cup-Gewinnerin lebt jetzt in Hannover. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.