Sport : Potsdamer Schüler Weltmeister

Junge Schwimmer heimsten auf Mallorca fünf Titel ein

Junge Schwimmer heimsten auf Mallorca fünf Titel ein Potsdams Sportschüler sind Schul-Weltmeister im Schwimmen! Das Sextett aus dem Luftschiffhafen verwies bei den Titelkämpfen am Pfingstwochenende in Palma de Mallorca mit 24 Punkten die Mannschaften Chinas (58) und Englands (98) in der Gesamtwertung auf die Ehrenplätze. Die sechs Mädchen der Potsdamer Sportschule wurden Vierte (75) hinter Schweden, Spanien (je 59) und China (60). Außerdem konnte Friedrich Grott erfolgreich seinen 2003 im tschechischen Plzen erkämpften Titel über 50 m Schmetterling erfolgreich verteidigen. Felix Wolf erschwamm sich über 50 m Rücken ebenfalls Gold. Die beiden wurden zudem gemeinsam mit Ralph Herberg, Tobias Gutsche, Max Werkmeister und Sebastian Notroff Weltmeister über 6mal 50 m Freistil sowie mit Herberg und Gutsche Weltmeister über 4mal 50 m Lagen. Sebastian Notroff und Ralph Herberg brachten gestern außerdem je Silber über 50 m Rücken bzw. 50 m Brust mit nach Hause, Tobias Gutsche Silber über 50 m Freistil und Bronze über 50 m Schmetterling, Max Werkmeister Bronze über 50 m Brust. Bei den Schülerinnen gewann Annett Gutewort Silber über 50 m Brust. „Unsere Jungs haben einmalig gekämpft und ein Super-Ergebnis erzielt“, strahlte Lehrertrainerin Sylvia Madeja bei der Rückkehr. Für ihre Schützlinge gibt es indes kein langes Ausruhen: Schon am nächsten Wochenende rufen die Deutschen Meisterschaften nach Berlin. M. M.