• Potsdamer Leichtathletik: Sieg und WM-Ticket

Potsdamer Leichtathletik : Sieg und WM-Ticket

Starker Auftritt von Christopher Linke: Der Geher des SC Potsdam gewann beim traditionsreichen Meeting im tschechischen Podebrady mit persönlicher Bestzeit, die ihn nach Peking führen wird. Drei andere Potsdamer knackten ebenfalls Normen.

Christopher Linke vom SC Potsdam hat sich beim Geher-Meeting im tschechischen Podebrady überraschend den Sieg über 20 Kilometer gesichert. Der EM-Fünfte des vergangenen Jahres setzte sich am Samstag mit persönlicher Bestzeit von 1:20:37 Stunden durch und unterbot damit die Norm für die Weltmeisterschaften in Peking (22. bis 30. August). „Ich habe gut trainiert, aber dass ich hier gewinne, damit habe ich nicht gerechnet“, sagte Linke am Sonntag den PNN.

Der 26-Jährige verwies bei dem stark besetzten Wettkampf den Slowaken Matej Toth (1:20:51), Vize-Europameister über 50 Kilometer, und den Olympiazweiten Erick Barrondo (Guatemala/1:21:39) auf die Plätze. Hagen Pohle, ebenfalls vom SC Potsdam, blieb als Sechster mit 1:22:40 Stunden zwar 55 Sekunden über der Peking-Norm, erfüllte aber die Norm für die U23-EM ebenso wie Nils Brembach (1:22:43) auf Platz sieben.

Teresa Zurek siegt über fünf Kilometer

Linke hatte sich im Januar in Südafrika und im Februar mit der aktuellen deutschen Geher-Elite jeweils dreieinhalb Wochen in Flagstaff (USA) auf die erste Saisonhälfte vorbereitet. „Von daher habe ich mich gut in Form gefühlt und mir Chancen auf den vierten, vielleicht dritten Platz in Podebrady ausgerechnet“, so Linke. Als der Slowake Toth nach acht Kilometern das Tempo forcierte, war es nur Linke, der mitgehen konnte. Bei der 15-Kilometer-Marke nutzte der Potsdamer eine Schwächephase des Kontrahenten, der vor 14 Tagen knapp den Weltrekord über 50 Kilometer verpasst hatte, und attackierte. „Christopher hat gezeigt, was sich bei ihm schon lange angedeutet hatte“, sagte Bundes- und Heimtrainer Ronald Weigel nach dem Wettkampf.

Zum starken Potsdamer Auftritt trug auch Teresa Zurek bei, die in der U18-Wertung über fünf Kilometer gewann (23:47 Minuten) und die Norm für die U18-Weltmeisterschaft in Cali (Kolumbien) im Juli unterbot.