• Potsdamer Judosport: Judo-Familie Galandi schlägt wieder zu

Potsdamer Judosport : Judo-Familie Galandi schlägt wieder zu

Nach zwei Titelgewinnen durch Marlene Galandi hat nun auch ihr älterer Bruder Philipp diese Saison Edelmetall auf internationaler Matte gewonnen. Der Judoka des UJKC Potsdam holte bei der Universiade Bronze. Mit dritten Plätzen ist er bestens vertraut.

Erfolg in Taipeh. Philipp Galandi sicherte sich bei der Universiade Platz drei - sein Trainer Mario Schendel gehört vor Ort zum deutschen Trainerteam.
Erfolg in Taipeh. Philipp Galandi sicherte sich bei der Universiade Platz drei - sein Trainer Mario Schendel gehört vor Ort zum...Foto: Verein

Seine Schwester Marlene hat dieses Jahr bereits Gold bei der U18-Europa- und -Weltmeisterschaft gewonnen, nun hat Philipp die nächste internationale Medaille für die Judo-Familie Galandi nachgelegt. Am gestrigen Sonntag erkämpfte der Athlet des UJKC Potsdam Bronze bei der Universiade, dem Treffen der besten studentischen Spitzensportler, in Taipeh.

Philipp Galandi, der im Gewichtslimit bis 100 Kilogramm antritt, startete zunächst mit einer Niederlage gegen den späteren Turniersieger Zelym Kotsoiev (Aserbaidschan) in den Wettkampftag. Danach arbeitete sich der Bauingenieurwesenstudent der TU Berlin allerdings erfolgreich durch die Hoffnungsrunde, ehe er im Duell um Bronze den Koreaner Leehyun Kim bezwang. Zum dritten Mal wurde der 23-Jährige damit Dritter bei einem großen internationalen Championat – vorher war ihm das schon bei den U21- und U23-Europameisterschaften 2014 beziehungsweise 2016 gelungen.