• Drachenboot-EM in Brandenburg: Preussen in nationaler Mission

Drachenboot-EM in Brandenburg : Preussen in nationaler Mission

 Der Beetzsee in Brandenburg an der Havel wird zur Arena für die besten Drachenbootfahrer Europas. Beim  Kontinentalchampionat gehen auch acht Aktive des Potsdamer Vereins Preussen-Kanu für Deutschland an den Start. Sie sind erfahren und erfolgreich.

Kampf um den EM-Titel. Die deutsche Drachenboot-Crew in Brandenburg.
Kampf um den EM-Titel. Die deutsche Drachenboot-Crew in Brandenburg.Foto: Verein

Zehn oder 20 Paddel pro Boot, eine mehr als 2500-jährige Geschichte und Spitzensport zum Anfassen – die Drachenboot-Europameisterschaft in Brandenburg an der Havel hat einiges mehr zu bieten, als nur bunte Drachenköpfe und lauten Trommelwirbel. Davon werden zwischen dem 23. und 26. August gut 1000 Aktive die Besucher überzeugen. Bei den insgesamt 24 Entscheidungen über 200, 500, 1000 sowie 2000 Meter werden 19 Nationalmannschaften an den Start gehen. Das größte Team stellen dabei die Gastgeber.

Knapp 300 Aktive, Trainer und Betreuer, darunter auch einige Lokalmatadoren aus der Mark, wollen ihrem Heimpublikum zahlreiche Spitzenleistungen und die eine oder andere Medaille präsentieren. Mit dabei sind auch acht Athleten vom Potsdamer Preussen-Kanu-Verein. Es sind alles erfahrene Drachenboot-Fahrer, „denn sie starten ausschließlich in der Altersklasse 50 plus“, sagt Uwe Wegener, Teamkapitän der Preussen-Drachen-Sektion am Templiner See. Für die Teilnahme an den europäischen Titelkämpfen mussten sich die Sportler zunächst beim nationalen Verband bewerben und dann über Kraft- und Leistungstests qualifizieren.

Jubiläumsfeier im September

Die Potsdamer gehören zur National-Crew des 20-Mann-Bootes, das auf der Brandenburger Regattastrecke in See sticht. Und sie sind Erfolgsgaranten, denn im vergangenen Jahr gewannen die Preussen-Paddler Titel bei Welt- und Europameisterschaften sowie bei den nationalen Titelkämpfen. „Es war ein besonders erfolgreiches Jahr, an das wir am Wochenende gern anknüpfen wollen“, sagt Teamchef Wegener. Zudem würde ein eventueller Medaillenglanz das Jubiläumsjahr des Preussen-Drachen zusätzlich schmücken – seit 20 Jahren gibt es die Sportart in der Landeshauptstadt, nachdem 1997 während der 1. Potsdamer Wasserspiele die Idee dazu entstand. Am 8. und 9. September wird das Jubiläum auf dem Vereinsgelände neben dem Sportpark Luftschiffhafen gefeiert – mit vielen Gründungsmitgliedern und Drachenboot-Veteranen, wie Wegener ankündigt.

Die Drachenboot-EM in Brandenburg begann am Mittwoch um 17 Uhr mit einer zentralen Eröffnungsfeier an der Regattastrecke. Die Rennen starten am Donnerstag und Freitag jeweils um 9 Uhr und am Wochenende bereits um 8 Uhr.