• Der Kapitän bleibt an Bord : Philip Saalbach verlängert Vertrag beim SVB

Der Kapitän bleibt an Bord : Philip Saalbach verlängert Vertrag beim SVB

Dem Fußball-Regionalligisten SV Babelsberg 03 bleibt eine wichtige Stütze im Team erhalten: Philip Saalbach kickt auch nach dieser Saison weiter für den Kiezverein und wird zudem auch abseits des Platzes noch mehr Verantwortung übernehmen.

Weiter geht's. Philip Saalbach kam 2015 zum SVB und hängt jetzt noch zwei Jahre dran. 
Weiter geht's. Philip Saalbach kam 2015 zum SVB und hängt jetzt noch zwei Jahre dran. Foto: Manfred Thomas

Potsdam - Vor dem Nachholspiel auswärts gegen den BFC Dynamo hat der Fußball-Regionalligist SV Babelsberg 03 eine positive Nachricht bei seinen Personalplanungen verkündet. Wie der Kiezverein am Dienstag bekanntgab, verlängert Kapitän Philip Saalbach seinen zu Saisonschluss auslaufenden Vertrag bis Ende Juni 2021. Damit bleibt für Marco Vorbeck, dem ab Sommer neuen SVB-Trainer, eine wichtige Säule im Team erhalten. „Nulldrei bedeutet mir persönlich sehr viel. Das Trikot werde ich auch weiterhin mit ganzem Stolz tragen“, sagt Saalbach.

Seine Mannschaft bestreitet am heutigen Mittwoch ihr drittletztes Saisonspiel. Um 18 Uhr erfolgt im Sportforum Hohenschönhausen der Anpfiff zur Partie gegen den BFC Dynamo. Eigentlich sollte das Match bereits am Sonntag im Berliner Friedrich-Ludwig-Jahn-Sportpark stattfinden. Doch dieser ist derzeit aufgrund von Baumängeln gesperrt. Es drohen, lose Teil von der maroden Flutlichtanlage abzustürzen.

Fallend war zuletzt die Leistungskurve des SVB. Zweimal in Folge unterlag der Tabellensiebte gegen schwächer einzuschätzende Kontrahenten – Union Fürstenwalde und die VSG Altglienicke. Im Saisonendspurt soll es nun wieder bergauf gehen, erklärt Philip Saalbach mit dem Blick auf das Duell gegen seinen Ex-Club. 2015 war der 30-jährige Defensivakteur vom BFC Dynamo nach Babelsberg gewechselt, bestritt seitdem 118 Pflichtspiele und überzeugte dabei mit seinem großen Einsatzwillen. Den zeigt er aber auch abseits des Platzes zum Wohle des SVB. Neben seiner aktiven Karriere übernahm der Teamplayer auch vermehrt Verantwortung in der Geschäftsstelle des Vereins. Er betreute unter anderem die Mitglieder, unterstützte bei der Sponsorenakquise, pflegte Kontakte zu anderen Potsdamer Clubs. Nach dem Abgang im Sommer von Geschäftstellenleiter Björn Laars soll Saalbach noch stärker in das Tagesgeschäft eingebunden werden.