• 21. Potsdamer Hallenmasters: Vier Neulinge beim Hallenmasters

21. Potsdamer Hallenmasters : Vier Neulinge beim Hallenmasters

Für Grün-Weiß Golm, die SG Saarmund, Welcome United und Lok Stendal ist die Teilnahme an dem traditionsreichen Potsdamer Fußballturnier eine Premiere. Das Starterfeld ist bunt gemischt - von Regionalligist bis Team aus der 2. Kreisklasse.

Auf einen Titelfavoriten beim 21. Potsdamer Hallenmasters, das am Samstag in der MBS-Arena stattfindet, möchte sich Organisator Sven Thoß nicht festlegen. „Die vergangenen Jahre haben einfach immer wieder gezeigt, dass nicht nur die Top-Clubs gute Leute haben, sondern auch die unterklassigen Teams stets vier, fünf richtig gute Kicker aufs Parkett schicken und so für große Überraschungen sorgen können“, meint er.

Ein buntes Teilnehmerfeld aus zehn Mannschaften, die sich im regulären Spielbetrieb zwischen der Regionalliga und Kreisklasse tummeln, hat Thoß in diesem Jahr wieder zusammengestellt. Im Vergleich zur vorhergehenden Auflage des traditionsreichen Fußballturniers hat es vier Veränderungen gegeben. Neu und in allen Fällen erstmals mit dabei sind die Havellandligisten Grün-Weiß Golm und SG Saarmund, das Babelsberger Flüchtlingsteam Welcome United 03 aus der 2. Kreisklasse sowie Lok Stendal, sachsen-anhaltinischer Verbandsligist.

Einige Blöcke der Arena bereits ausverkauft

Letzterer Verein ist der einzige Mastersteilnehmer, der nicht aus Potsdam oder dem Umland kommt. „Das ist ein kleiner Farbtupfer“, meint Thoß und fügt an: „Ich bin mit Lok-Trainer Sven Körner gut befreundet und er hat gesagt, dass seine Truppe gerne mal mitspielen würde. Also dürfen sie sich jetzt zeigen.“ Die Einladung für Welcome United sei im Sinne von Integration durch Sport sowie als Zeichen der Offenheit und Anerkennung gegenüber dem Projekt des SV Babelsberg zu verstehen, erklärt Thoß. Die Golmer wolle er mit dem Startplatz derweil „ein Stück weit belohnen, weil sie in der Vergangenheit eine tolle Entwicklung genommen haben“. Und Saarmund sei dabei, „weil die gut spielen und deren Anhänger immer ordentlich Stimmung machen“.

Die zumindest zahlenmäßig größte Fanunterstützung werden voraussichtlich aber Grün-Weiß Golm und dessen Havellandliga-Konkurrent Juventas Crew Alpha genießen. Beide Vereine haben bereits je über 100 Tickets für den Budenzauber geordert. Insgesamt sei Sven Thoß mit dem bisherigen Kartenvorverkauf sehr zufrieden. „Einige Blöcke sind sogar schon ausverkauft. Aber es gibt noch reichlich Tickets zu kaufen“, erklärt der Organisator, der auch wieder Geldprämien für die Turnierplätze eins bis drei ausgelobt hat: 450, 250 beziehungsweise 100 Euro fließen in die Mannschaftskassen. 2015 triumphierte Landesliga-Vertreter FSV Babelsberg 74.

Potsdamer Hallenmasters in der MBS-Arena: Samstag 17 Uhr, Einlass ab 15.30 Uhr, Tickets vor Ort und im Internet: www.21-potsdamer-hallenmasters.de

Für die Regionalliga-Fußballer des SV Babelsberg 03 ist das Potsdamer Hallenmasters nur einer von drei Auftritten an diesem Wochenende. Wo das Team von Cheftrainer Cem Efe noch kickt, lesen Sie hier.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.