• Potsdam: Das Humboldt-Gymnasium hat die stärksten Schüler

20. Fitnessmeisterschaft : Das Humboldt-Gymnasium hat die stärksten Schüler

Die Fitnessmeisterschaft der weiterführenden Schulen ist in Potsdam zur Tradition geworden. Jetzt hat die 20. Auflage des Wettbewerbs stattgefunden.

Starke Sache. Fast 100 Potsdamer Schüler waren dieses Jahr am Start.
Starke Sache. Fast 100 Potsdamer Schüler waren dieses Jahr am Start.Foto: privat

Potsdam - Zum Jubiläum ging es diesmal nicht nur um die Titel 2019, sondern auch um den Rückblick auf eine Erfolgsgeschichte. In der Sporthalle der Theodor-Fontane-Oberschule fand unlängst die 20. Fitnessmeisterschaft der weiterführenden Schulen Potsdams und Umgebung statt. „Das, was mal vor 20 Jahren zaghaft begann, ist mittlerweile zu einem wichtigen Fitnessevent geworden“, sagt Organisator Volker Barucki. Zur Feier durften bei der diesjährigen Auflage nochmal ehemalige Sieger und auch Lehrkräfte, die den Wettkampf über die Jahre begleitet hatten, ihr Können zeigen.

Im Mittelpunkt standen jedoch die aktuellen Schüler. Fast 100 aus sieben Schulen kämpften für die Ehre, sich „Stärkster Schüler“ beziehungsweise „Sportlichste Schülerin“ von Potsdam und dem Umland nennen zu dürfen. Klimmziehen, Seilspringen, Schlussdreisprung, Barrenstütze und Medizinballstoßen standen auf dem Programm. 

Erstmalig konnten dabei die Gesamtsieger Vorjahres ihre Titel verteidigen. Nike Kluge vom Humboldt-Gymnasium und William Weidler von der Preußler Oberschule aus Großbeeren waren wieder in Top-Form. In der Klassenstufe 7 und 8 triumphierten Hannah Petschick (Humboldt-Gymnasium) sowie Julius Fritsche (Suttner-Gymnasium). Die Mannschaftswertung gewannen die Humboldt-Schüler gefolgt von der Fontane-Oberschule und den Suttner-Gymnasiasten. Und am Ende seien alle zufrieden nach Hause gegangen, meinte Barucki. Dank des „guten Gefühls, etwas für den eigenen Körper getan zu haben“.