• Die S-Bahn fährt wieder zwischen Potsdam und Berlin - mit Startschwierigkeiten

Zwischen Potsdam und Wannsee : Die S-Bahn fährt wieder - mit Startschwierigkeiten

Die S-Bahnen der Linie S7 fahren seit dem Montag wieder zwischen Potsdam und Berlin. Am Morgen zunächst aber nur im 20-Minuten-Takt. 

Zehn Tage lang fuhr keine S-Bahn von Potsdam nach Berlin.
Zehn Tage lang fuhr keine S-Bahn von Potsdam nach Berlin.Foto: Ralf Hirschberger/dpa

Potsdam - Nach zehntägiger Unterbrechung wegen Bauarbeiten auf der S-Bahnlinie S7 zwischen Potsdam und Berlin fahren die Bahnen seit dem frühen Montagmorgen wieder.

Allerdings kam es wegen einer Signalstörung am S-Bahnof Wannsee zunächst zu Problemen. Am frühen Morgen fuhren die S-Bahnen nur im 20-Minuten-Takt zwischen Potsdam und Wannsee, teilte die S-Bahn auf Twitter mit. 

Gegen 9 Uhr war die Störung behoben, die Bahnen fuhren wieder alle zehn Minuten. Auch einzelne Fahrten zwischen Potsdam und Grunewald seien am Morgen ausgefallen, hieß es von der S-Bahn. 

Eigentlich drei Minuten schneller zwischen Potsdam und Wannsee

Dabei sollen die S-Bahnen zwischen Wannsee und Potsdam ab heute drei Minuten durch ein neues Gleis schneller unterwegs sein, teilte das Brandenburger Verkehrsministerium am Montagmorgen mit. 

"Ich freue mich, dass es nun gelungen ist, den S-Bahnverkehr zwischen Potsdam und Berlin leistungsfähiger zu machen. Wir wollen die Mobilität im Land weiter verbessern - das bedeutet moderne Schieneninfrastruktur, mehr Barrierefreiheit, bessere Bahnhöfe und leichtere Umstiege zwischen Bussen und Bahnen zu schaffen", so Brandenburgs Verkehrministerin Kathrin Schneider (SPD).

S-Bahn-Chef Peter Bucher äußerte sich ebenfalls zufrieden: „Mit dem Begegnungsabschnitt wird die S-Bahn nach Potsdam Hauptbahnhof entscheidende Minuten schneller und damit attraktiver. Wir haben in den Zügen auf der S 7 genügend freie Plätze und laden daher alle Potsdamerinnen und Potsdamer ein, sich selbst davon zu überzeugen, wie schnell, zuverlässig und bequem die S-Bahn ihre Fahrgäste ins Berliner Zentrum bringt.“