• Zentrum-Ost: Turnhalle für Lenné-Schule zum Jubiläum

Zentrum-Ost : Turnhalle für Lenné-Schule zum Jubiläum

Die neue Sporthalle für die Lenné-Gesamtschule wird mehrere Millionen Euro kosten und könnte im Jahr 2024 fertig sein.

Die neue Turnhalle soll 2024 fertig sein.
Die neue Turnhalle soll 2024 fertig sein.Foto: Andreas Klaer


Potsdam - Die schon lange geforderte neue große Sporthalle für die Lenné-Gesamtschule im Zentrum-Ost soll im Jahr 2024 fertig sein – zum 50-jährigen Jubiläum des Schulstandorts. Das stellte der Chef des Kommunalen Immobilienservice (Kis), Bernd Richter, am Dienstagabend im Bauausschuss in Aussicht. Er hoffe, dass das klappen könne, so Richter.

Demnach würden die gesamten Investitionskosten – es geht um mittlerweile 8,5 Millionen Euro – im nächsten Haushaltsplan für 2020/21 enthalten sein. Über das Vorhaben wird schon länger debattiert, wie ein Vertreter der Schulkonferenz deutlich macht. So sei die jetzige Turnhalle schon seit Jahren viel zu klein für die mehr als 1000 Schüler vor Ort. Daher hatte die Schule wie berichtet darum gebeten, größer zu bauen – also statt einer einst geplanten Zwei- eine Vierfeldhalle, in die auch eine Mensa integriert werden soll. Daher wird nun auch zweigeschossig gebaut, so der Kis. Im Juni hatten bereits Schüler der Lenné-Schule zusammen mit ihren Eltern vor dem Stadthaus für den Neubau demonstriert.

Eine erneute Absage erteilte Kis-Chef Richter einer weitgehenden Dach-Nutzung, etwa für den Sport. Dies hatte Chaled-Uwe Said von der AfD angeregt. Richter sagte. dafür seien zum Beispiel Ballfangzäune nötig – die aber den 15 Meter hohen Bau weiter erhöhen würden. Das sei aber – nahe am Babelsberger Welterbepark – planungsrechtlich unzulässig. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.