• Wochenendtipps für Potsdam und Brandenburg: Mit Lötkolben in die Bastelsaison

Wochenendtipps für Potsdam und Brandenburg : Mit Lötkolben in die Bastelsaison

Noch nichts vor am kühlen Novemberwochenende? Wir haben da ein paar Tipps.

Das Potsdam Museum am Alten Markt.
Das Potsdam Museum am Alten Markt.Foto: Andreas Klaer

Vier Beine und ein weiches Herz

Der Terrier sollte jagen und auch in die Baue von Dachs oder Fuchs kriechen können. Deshalb leitet sich sein Name von Terre, französisch für Erde, ab. Etwa 40 Arten gibt es, die Hunde gelten als raue, aber weichherzige Genossen. Beim Terrier-Meeting im Märkischen Ausstellungs- und Freizeitzentrum kann man einen Eindruck von der Hunderasse bekommen, mehr als 500 Tiere werden von etwa 200 Züchtern und Ausstellern gezeigt und in Schauen bewertet. Das Terriertreffen findet Samstag und Sonntag von 9.30 Uhr bis 16 Uhr statt. Im MAFZ , Paaren im Glien, Gartenstr. 1-3, 14621 Schönwalde-Glien


Für Augen und Ohren 

Werke für zwei Violinen und Klavier von Paul Hindemith, Béla Bartók und anderen Komponisten der musikalischen Avantgarde im jungen 20. Jahrhundert werden bei einer Soiree im Potsdam Museum, Am Alten Markt 9, aufgeführt. Das Konzert am Samstag um 17 Uhr ist eine Begleitveranstaltung zur Ausstellung „Umkämpfte Wege der Moderne. Wilhelm Schmid und die Novembergruppe“. Der Eintritt für Konzert und Ausstellungsbesuch in der Pause kostet 12 Euro. Kartenvorbestellung unter Tel.: (0331) 289 6868


Gemütliches Löten

Im Sender- und Funktechnikmuseum Königs Wusterhausen, Funkerberg 20, findet am Sonntag von 11 bis 15 Uhr eine Elektronik-Jugendwerkstatt für Kinder ab sechs Jahren, Eltern und Großeltern statt. Es stehen Sperrholzbrettchen bereit, auf denen verschiedene elektronische Bauelemente unter Anleitung verbunden und aufgelötet werden. Dann klappt es auch zu Hause in der Weihnachtswerkstatt. Unbedingt anmelden per Mail an [email protected] oder telefonisch unter Tel.: 0162 5671151. Jeder Workshop dauert eine Stunde. Es gibt Kaffee und Stolle und der historische 1000-PS-Dieselmotor wird vorgeführt. 6 Euro pro Person.


Blues von Bessie

Im Kunsthaus Sans Titre in der Französischen Straße 18 gibt es was auf die Ohren. Die „Hausband sans titre“ und Sängerin Mia Böhm bieten Country, Blues, Folk und Coversongs unter anderem von Bessie Smith – mitten in der Bildwelt des Mauerkünstlers Kiddy Citny. Am Sonntag ab 20 Uhr.


Knusper, Knusper

Zwei Geschwister verlaufen sich im Wald und gelangen zum Haus der Hexe. Dort gibt es Pfefferkuchen zu Naschen – aber auch viel Arbeit für Gretel, und Hänsel droht ein ganz schreckliches Schicksal. Grimms Märchen „Hänsel und Gretel“, ein Familien-Theaterstück vom Galli Theater Berlin, wird am Sonntag um 15 Uhr im Jagdschloss Grunewald, Hüttenweg 100, 14193 Berlin aufgeführt. 9,40 Euro, ermäßigt 7,20 Euro kostet der Eintritt.