• Wochenendtipps für Potsdam: Elektro am Strand, Cello-Rock und kreative Wiese

Wochenendtipps für Potsdam : Elektro am Strand, Cello-Rock und kreative Wiese

Es steht ein Wochenende mit einer Vielzahl von Open-Air-Veranstaltungen in Potsdam an. PNN-Redakteurin Sandra Calvez hat einige ausgewählt.

Im Open Air Kino am Waschhaus läuft am Samstagabend "Bohemian Rhapsody".
Im Open Air Kino am Waschhaus läuft am Samstagabend "Bohemian Rhapsody".Foto: Manfred Thomas

Der Sommer neigt sich spürbar dem Ende zu, doch zumindest kann man das Wochenende noch draußen verbringen, ohne sich allzu dick einmummeln zu müssen. Wie überall müssen die Abstandsregeln gewahrt werden und die Zahl der Zuschauer ist beschränkt. Aber die Ansteckungsgefahr ist Open Air geringer und Potsdam hat heute und morgen einiges zu bieten. Zum Beispiel im Strandbad Babelsberg. Zum Baden könnte es schon frisch werden, aber am heutigen Samstagnachmittag findet dort ein Konzert statt. Ab 16 Uhr spielt die Erfurter Band Northern Lite am Wasser ihre Mischung aus Elektropop und Rock.
Ab 18.30 Uhr tritt auf der Terrasse der Waschbar in Potsdam-West Prypjat Syndrome auf. Der Cellist aus Magdeburg, mit bürgerlichem Namen Matthias Marggraff, hat als Straßenmusiker angefangen und inzwischen mehrere Alben veröffentlicht. Er spielt mit seinem Cello keine klassische Musik, sondern entlockt dem nachtschwarzen Instrument mal rockige, mal jazzige Töne. 
Seinen musikalischen Abschluss findet der Samstagabend beim Waschhaus Open Air Kino. Ab 22.30 Uhr läuft dort „Bohemian Rhapsody“. Zuschauer können vor der Kulisse der Schiffbauergasse die mitreißende Energie von Schauspieler Rami Malek in seiner Glanzrolle als Freddie Mercury und dessen Lebensgeschichte sowie die Bandhistorie von Queen erleben. 
Nach diesem ohrenlastigen Samstag kommen am Sonntag diejenigen auf ihre Kosten, die selbst künstlerisch oder kunsthandwerklich aktiv werden wollen. Unter dem Motto #ParkIsArt können sich Zeichenbegabte auf der „Kunst-Wiese“ direkt neben den Römischen Bädern im Park Sanssouci austoben. Künstler sind von 11 bis 14.30 Uhr vor Ort, auf Decken liegen Papier, Pinsel, Farbe und Stifte bereit. Als Inspiration dienen die Motive des Schlossparks.
Freunde der Nähmaschine sollten zwischen 11 und 17 Uhr einen Abstecher zum Lustgarten machen. Dort bieten die Betreiber von mehr als 100 Ständen des Stoffmarkts Holland Meterware, Knöpfe, Garne und Schnittmuster feil. Eine Gelegenheit, sich mit Stoff für eine warme Mütze einzudecken – um auch für kältere Tage draußen gerüstet zu sein. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.