• WM 2018: Public Viewing in Potsdam: Mitfiebern mit der Mannschaft

WM 2018: Public Viewing in Potsdam : Mitfiebern mit der Mannschaft

Am 14. Juni beginnt in Russland die Fußball-WM. In Potsdam laden viele Einrichtungen zum Public Viewing ein.

Anne-Kathrin Fischer
Bis an den Rand. Beim Public Viewing zur Heim-WM 2006 war der Platz vor dem Potsdamer Brandenburger Tor mit fußballbegeisterten Potsdamern gefüllt – viele hatten sich in den Nationalfarben gekleidet.
Bis an den Rand. Beim Public Viewing zur Heim-WM 2006 war der Platz vor dem Potsdamer Brandenburger Tor mit fußballbegeisterten...Foto: Andreas Klaer

Heute in einer Woche ist es soweit: Die Fußball-Weltmeisterschaft startet mit dem Eröffnungsspiel zwischen Gastgeber Russland und Saudi-Arabien um 17 Uhr. Auch Potsdam guckt, und zwar öffentlich: Die PNN geben einen Überblick, wo es sich unter freiem Himmel und in guter Gesellschaft mitfiebern lässt.

LUISENPLATZ

Alle WM-Spiele, Eintritt frei: Vor dem Hotel am Luisenplatz wird eine Großleinwand installiert. Mit sehr viel Andrang wird zu den Spielen der deutschen Nationalmannschaft gerechnet – daher gibt es neben Ausschankwagen auch Essensstände mit klassischen Auf-die-Hand-Gerichten wie Pommes, Bouletten oder Currywurst. 30 bis 40 Bierbänke werden aufgestellt. „Die sind aber wirklich schnell besetzt“, weiß Markus Wallney von der veranstaltenden Agentur Space Enterprises Marketing. Zu den anderen Spielen wird ein kleiner Biergarten mit Sitzplätzen für bis zu 400 Personen aufgebaut. Unabhängig von den Spielterminen soll es während der gesamten WM ein Rahmenprogramm auf dem Luisenplatz geben: Kicker und Torwand etwa animieren zum Nachahmen der Fußballstars, daneben stellen die Veranstalter ein sogenanntes „Speed-Kick“ bereit: Das Radargerät misst die Geschwindigkeit eines geschossenen Balls. „Den Rekord von Sebastian Schweinsteiger gilt es noch zu brechen“, sagt Wallney. Die Agentur organisiert das Open-Air bereits zum siebten Mal in Folge. „Wir haben solche Veranstaltungen in diversen Städten“, sagt Wallney. „Irgendwann bin ich mal durch Potsdam gefahren, habe diesen Platz gesehen und dachte: Da will ich was machen.“ Übrigens ist das Mitbringen von Speisen oder Getränken nicht verboten. „Wir appellieren aber an die Freundschaftlichkeit der Besucher und würden uns freuen, wenn sie das gastronomische Angebot wahrnehmen.“ 

RAW-GELÄNDE

Nun also doch: Nach einigem Hin und Her wird auf dem ehemaligen RAW-Gelände nicht weit vom Hauptbahnhof Fußball übertragen. Das bestätigte Mirco Nauheimer, Vertreter der Investorenfirma Trockland. „Wir werden zumindest alle Deutschlandspiele zeigen“, sagte Nauheimer. Allerdings aus Sicherheitsgründen nicht – wie ursprünglich angedacht – in der Halle, sondern davor auf dem Außengelände. Dort soll der Boden mit Hackschnitzeln aufgeschüttet und eine Leinwand sowie Bänke für etwa 300 bis 500 Personen aufgebaut werden. „Wir wollen ein ganz entspanntes Angebot schaffen, vor allem für die Leute aus der Umgebung“, erklärte Nauheimer.

LINDENPARK

Sowohl unter freiem Himmel als auch drinnen können Fußballbegeisterte die Nationalmannschaft im Lindenpark, Stahnsdorfer Straße 76–78, anfeuern. Alle WM-Spiele werden dort auf großen Bildschirmen im Saal und im Salon sowie im Cafégarten des Lindenparks live übertragen. Der Eintritt ist frei. Für die Zuschauer gibt es ausreichend Sitzplätze. Wen WM-Spiele dazu animieren, selbst in Bewegung zu kommen, kann zwischendurch auf dem Beach-Soccer-Court aktiv werden. Zu den Deutschlandspielen gibt es außerdem zusätzliche Angebote für Familien. Nach dem Deutschlandspiel am 23. Juni folgt eine 80er/90er-Party.

WASCHHAUS

Alle Deutschlandspiele überträgt auch das Waschhaus in der Schiffbauergasse 6 auf einer Großbildleinwand in der Waschhaus-Arena. Los geht es mit dem ersten Spiel am 17. Juni gegen Mexiko. Einlass ist immer eine Stunde vor Spielbeginn. Der Eintritt ist frei.

KRONGUT BORNSTEDT

In royaler Kulisse können Fußballbegeisterte sich alle Deutschlandspiele sowie alle Endrunden ab dem Viertelfinale live im Krongut Bornstedt anschauen. Der Eintritt ist frei. Dazu gibt es im Gegrilltes sowie Bierstationen. Am 23. Juni veranstaltet das Krongut außerdem den Potsdamer Kicker-Cup, ein Fußballturnier. Im Anschluss werden die beiden WM-Spiele Südkorea gegen Mexiko sowie Deutschland gegen Schweden übertragen.

SCHOLLE 34

Fußball schauen können WM-Begeisterte außerdem in der Scholle 34 vom Stadtteilnetzwerk Potsdam-West, Geschwister-Scholl-Straße 34. Alle WM- Spiele werden übertragen.

VOLKSPARK

Die wichtigen Deutschlandspiele und mindestens das Finale werden auch in gemütlicher Strandbaratmosphäre auf der Funfor4-Beachvolleyballanlage im Volkspark gezeigt. Dafür werden zwei große 70-Zoll-Bildschirme aufgestellt, es gibt Barbecue und Cocktails, der Eintritt ist frei. (mit sca)

Ab dem 14. Juni gibt es täglich in den PNN Informationen zu den Spielen, Vorberichte, Spielanalysen und Hintergründe – auf den WM-Seiten, gemeinsam erstellt mit dem Fußball-Fachmagazin „11 Freunde“

+++

ALLE TERMINE AUF EINEN BLICK: Die WM-Spiele der Nationalmannschaft

Zum Auftakt spielt die deutsche Nationalmannschaft am 17. Juni gegen Mexiko. Anstoß ist um 17 Uhr in Moskau. Es folgen zwei weitere Spiele in der Gruppenphase: Am 23. Juni spielt Deutschland um 20 Uhr in Sotschi gegen Schweden, am 27. Juni um 16 Uhr treten die elf Spieler von Trainer Jogi Löw im russischen Kasan gegen Südkorea an. Am 30. Junistartet dann mit dem Achtelfinale die K.O.-Runde. Wenn es die Nationalmannschaft bis dahin geschafft hat, stürmen die deutschen Spieler – je nach Platzierung in der Gruppenphase – am 2. oder am 3. Juli wieder über den Stadionrasen. Weiter geht es mit dem Viertelfinale am 10. Juli in St. Petersburg und am 11. Juli in Moskau. Spielbeginn ist jeweils um 20 Uhr. Die beiden Mannschaften, die es nicht bis ins Finale geschafft haben, spielen am 14. Juli um 16 Uhr in St. Petersburg um den dritten Platz. Besonders spannend wird es dann beimabschließenden Finale am 15. Juli in Moskau. Anstoß ist um 17 Uhr. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!