• Verkehr in Potsdam: Staugefahr in der Innenstadt

Verkehr in Potsdam : Staugefahr in der Innenstadt

Auf der Breiten Straße sind erneut Sanierungsarbeiten angesetzt. Problematisch bleibt der Umbau des Leipziger Dreiecks - der Baustellen-Überblick.

Die Breite Straße vor dem Landtagsschloss wird am kommenden Wochenende saniert.
Die Breite Straße vor dem Landtagsschloss wird am kommenden Wochenende saniert.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - In dieser Woche müssen Autofahrer mit starken Behinderungen rechnen, gerade ab Freitag. Denn dann sind bis Sonntag Sanierungsarbeiten auf der Breiten Straßen angesetzt, die dazu im Bereich des Landtags gesperrt wird - in Richtung Bahnhof. Die Umleitung erfolgt großräumig über die Dortu- und die Berliner Straße, es besteht Staugefahr. 

Ein Problem bleibt auch der Umbau des Leipziger Dreiecks, wo zum Beispiel immer noch Teile der Friedrich-Engels-Straße gesperrt sind. Zum Straßen- und Leitungsbau ist weiter auch die Leipziger Straße zwischen Speicherstadt und Leipziger Dreieck voll gesperrt. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Der Verkehr wird über den Brauhausberg umgeleitet, dort besteht auch erhebliche Staugefahr. Ferner bleibt auf der Nuthestraße stadtauswärts eine Spur gesperrt, dort droht auch Stau. 

Zudem ist die stadtauswärtige Abfahrt zur Friedrich-List-Straße voll gesperrt. Noch dazu ist die Friedrich-Engels-Straße unter der Nuthestraße auf eine Fahrspur verengt, dort regelt eine Behelfsampel den Verkehr. 

Anderswo sind die Baustellen auch folgenreich: Für die Sanierung von Schächten muss der Horstweg zwischen An der Alten Zauche und An den Kopfweiden halbseitig gesperrt werden. Das heißt: Dort steht nur noch eine Fahrspur pro Richtung zur Verfügung. Wegen einer Straßensanierung muss ferner die Maulbeerallee zwischen Historischer Mühle und Sizilianischem Garten punktuell halbseitig gesperrt werden. 

Für den Bau einer Leitung wird auch eine Fahrspur in der Straße Am Kanal in Fahrtrichtung Berliner Straße in Höhe Platz der Einheit gesperrt. Wegen Gleisarbeiten muss die Tram-Querung in der Erich-Mendelsohn-Allee/ Ecke Erwin-Barth-Straße voll gesperrt werden. 

Für Straßenbauarbeiten bleibt der Hügelweg halbseitig gesperrt. Der Verkehr wird als Einbahnstraße geführt, die Gegenrichtung umgeleitet. Die Trebbiner Straße wird vor der Nummer 60 voll gesperrt, um Hausanschlüsse herzustellen. 

Und noch etwas für Autofahrer in Richtung Falkensee: Für Straßen- und Leitungsbauarbeiten muss die Ortsdurchfahrt Seeburg für den Verkehr gesperrt werden. Es sind jeweils großräumige Umleitungsstrecken über die Bundesstraßen 2, 5 und 273 sowie die A10 und die Landesstraße 92 ausgeschildert.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.