• Vandalismus am Schloss Sanssouci: Mehr als 2000 Euro für neue Glasscheiben

Vandalismus am Schloss Sanssouci : Mehr als 2000 Euro für neue Glasscheiben

40 Scheiben haben Unbekannte an den Weinbergterrassen zerstört. Nun kann die Schlösserstiftung den Schaden zumindest grob beziffern. 

Yvonne Jennerjahn
40 Scheiben wurden an den Weinbergterrassen am Schloss Sanssouci zerstört. 
40 Scheiben wurden an den Weinbergterrassen am Schloss Sanssouci zerstört. Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Durch den Vandalismus an den Weinbergterrassen am Schloss Sanssouci in Potsdam sind der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten zum Jahresende voraussichtlich mehr als 2000 Euro Sachschaden entstanden. Die Kosten seien jedoch noch nicht genau bezifferbar, sagte eine Stiftungssprecherin. Die Beschädigung von mehr als 30 Scheiben der Glasflügeltüren unterhalb des Schlosses Sanssouci wurde am Tag vor Silvester entdeckt und erst Anfang der Woche bekannt. Es war wie berichtet nicht der einzige Vandalismusschaden, den die Schlösserstiftung kurz vor dem Jahreswechsel vermelden musste.

Vandalismus auch am Park Babelsberg

Nahezu zeitgleich, in der Nacht zum 31. Dezember, hatten Unbekannte drei Zugänge zum Park Babelsberg unpassierbar gemacht. Dabei wurden die Zylinderschlösser der Toranlagen an den Zugängen Am Havelhaus, am Pförtnerhaus II, also an der Grenzstraße, Ecke Allee nach Glienicke, sowie an der sogenannten Verdeckten Pforte an der Mühlenstraße in Babelsberg verklebt und ließen sich nicht mehr öffnen.

Jährlich müssten in der Regel rund 30 bis 40 beschädigte oder zerstörte Scheiben der Verglasungen der Weinbergterrassen im repariert werden, sagte die Stiftungssprecherin. Dabei handele es sich sowohl um Vandalismus- als auch um Witterungs- oder Verschleißschäden. Die Kosten dafür lägen zwischen 1500 und 2500 Euro im Jahr.

Jährlich Vandalismusschäden im sechsstelligen Bereich

Im vergangenen Jahr seien in den Potsdamer Weltkulturerbeparks Sanssouci, Babelsberg und Neuer Garten insgesamt Vandalismusschäden im unteren sechsstelligen Eurobereich erfasst worden, sagte die Sprecherin weiter. Darunter seien 99 Schadensfälle im Park Sanssouci, 66 Fälle im Park Babelsberg und 19 Beschädigungen im Neuen Garten gewesen. Dazu gehörten auch Sachbeschädigungen durch Graffiti. (mit epd)

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.