• Türchen öffnen für Kinder: Ein Adventskalender für den guten Zweck

Türchen öffnen für Kinder : Ein Adventskalender für den guten Zweck

Wer einen Adventskalender des Lions Club Potsdam-Sanssouci kauft, tut nicht nur Gutes, sondern kann mit etwas Glück Geld gewinnen.

Sophie Laaß
Treffpunkt der Kulturen. Die neue Bücherei der Kita Kinderland.
Treffpunkt der Kulturen. Die neue Bücherei der Kita Kinderland.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Lesestunde in der Kita Kinderland: In einem Lexikon entdeckt ein Mädchen aus Syrien ein Tier, das die anderen Kinder noch nie gesehen haben. Was ist das? Wie erklärt sie es den anderen Kindern auf Deutsch? „Der Treffpunkt der Kulturen ist bei uns die Sprache“, sagt Kitaleiterin Tanja Licht. In der neuen Bücherei ihrer Awo-Kita soll es solche Treffen in Zukunft öfter geben.

Erst der Lions Club Potsdam-Sanssouci hat die Einrichtung der Bücherei möglich gemacht. Durch den Verkauf von Adventskalendern mit Gewinnen in den Türchen haben die wohltätigen Vereinsmitglieder insgesamt 9200 Euro verdient, von denen rund ein Drittel an das Kinderland gingen. Kitaleiterin Licht konnte so für die nahezu 200 Kinder eine neue Sitzecke, Regale und Bücher in verschiedenen Sprachen besorgen. Auch die Integrationskita Oberlinhaus und die Kita Havelzwerge in Werder (Havel) hat der Club bei der Anschaffung neuer Spiel- und Lernmöglichkeiten unterstützt.

„In den Kitas gibt es einen besonderen Förderbedarf“, meint Vorstandsmitglied Robert Oppermann. „Wir geben ihnen zusätzlich zu staatlichen und privaten Trägern ein Sahnehäubchen, mit dem sich die Kinder weiterentwickeln können.“ Diese Unterstützung kann das Kinderland, in dem 30 verschiedene Sprachen und oft schwierige Bildungswege der Familien miteinander in Einklang gebracht werden müssen, gut gebrauchen.

Der Lions Club will die Kitas aber nicht nur fördern, sondern schaut sich auch genau an, was mit dem Geld passiert. „Wir fragen immer nach konkreten Vorhaben“, sagt Oppermann. So könne man am besten erkennen, wo Hilfe gebraucht wird. Tanja Licht hätte da auch schon die nächste Idee: Nicht nur in Büchern sollten ihre Kinder blättern, sondern auch den so wichtigen Umgang mit digitalen Medien lernen. Die zugehörigen Tablets könnte ihnen der Lions Club finanzieren.

Das Geld dazu will der Club wieder mit Adventskalendern erwirtschaften: Aufgrund der hohen Nachfrage sind es in diesem Jahr sogar noch 800 mehr. Die nun insgesamt 2800 Kalender zeigen auf dem Titel ein Bild der Stiftung Preußische Schlösser und Gärten des Chinesischen Teehauses – sie sind bereits jetzt in verschiedenen Verkaufsstellen in Potsdam, unter anderem bei den PNN im Laden „Brandenburgs Beste“ in der Wilhelmgalerie und in Werder (Havel) erhältlich. Preise im Wert von 11.000 Euro sind darin versteckt, darunter ein Reisegutschein im Wert von 1500 Euro und eine Familienkarte für den Filmpark Babelsberg. Mit dem Erlös sollen der Kita im Oberlinhaus ein barrierefreier Wasserspielplatz und der Kita Havelzwerge zwei Motorikwände für die Krippe finanziert werden – und vielleicht ein paar Tablets für das Kinderland.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.