• Trotz linker Mehrheit: Neuer Ortsvorsteher in Potsdam-Eiche gewählt

Trotz linker Mehrheit : Neuer Ortsvorsteher in Potsdam-Eiche gewählt

Der Ortsbeirat in Potsdam-Eiche hat einen neuen Vorsitzenden. Dieser will vor allem die Verkehrsprobleme im Ortsteil angehen. 

Der Potsdamer Ortsteil Eiche, hier das Wohngebiet Altes Rad.
Der Potsdamer Ortsteil Eiche, hier das Wohngebiet Altes Rad.Foto: Lutz Hannemann

Potsdam -  Im Potsdamer Ortsteil Eiche ist Werner Pahnhenrich (CDU) zum neuen Ortsvorsteher gewählt worden. Das bestätigte der 81-Jährige den PNN am Sonntag auf Nachfrage.

Vorgänger war aus persönlichen Gründen zurückgetreten

Er habe sich in einer Wahl gegen den SPD-Kandidaten Kilian Binder durchgesetzt – was bemerkenswert ist, weil SPD und Linke sieben der neun Mitglieder des Ortsbeirats stellen. Der langjährige Ortsvorsteher Friedrich Winskowski (SPD) war im Juni aus persönlichen Gründen zurückgetreten, Pahnhenrich war dessen Stellvertreter. In Eiche wohnen mehr als 5000 Menschen.

Werner Pahnhenrich
Werner PahnhenrichFoto: CDU Brandenburg

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Den PNN sagte der schon viele Jahre tätige Kommunalpolitiker, der auch Geschäftsführer der Senioren Union Brandenburg ist, er wolle sich vor allem mit der Lösung der Verkehrsprobleme in Eiche befassen, unter anderem mit dem Lkw-Verkehr durch das Wohngebiet Altes Rad. Zugleich setze er auf eine verstärkte Zusammenarbeit mit den Ortsbeiräten Golm und Grube, so Pahnhenrich.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.