• Tipps für das Wochenende in Potsdam: Reisegeschichten und schöne Konzerte

Tipps für das Wochenende in Potsdam : Reisegeschichten und schöne Konzerte

Wer noch überlegt, was er am Wochenende in Potsdam unternehmen könnte, für den haben wir einige Tipps zusammengestellt.

In der AE Galerie werden Fotos aus dem Iran gezeigt.
In der AE Galerie werden Fotos aus dem Iran gezeigt.Foto: Klaus D. Fahlbusch

Potsdam - In Corona-Zeiten kann man zumindest gedanklich in ferne Länder schweifen. Dabei hilft auch ein Besuch in der Galerie AE. Außerdem hat Potsdams Kulturszene wieder Live-Angebote, bei denen man nicht vor dem heimischen Bildschirm verharren muss, sondern sich an den Ort des Geschehens begeben kann. Hier unsere Tipps zum Wochenende: 

Iran entdecken

Bilder aus iranischen Großstädten zeigt die Galerie AE in der Reihe Städteporträts. Unter den fünf Fotografen sind die Potsdamer Wolf Beyer und Klaus D. Fahlbusch. Er zeigt Streetfotografie, Menschen, Alltag und Architektur zwischen Moderne und Tradition. „Durch den Iran zu Reisen war für mich ein sehr großer Aha-Effekt, wir wissen viel zu wenig dem Land“, sagt Fahlbusch. Vernissage am Freitag von 17 bis 22 Uhr, Samstag und Sonntag ist ab 12 Uhr geöffnet. In der Charlottenstraße 13.

Wie man früher unterwegs war

Die prächtigen Kutschen, Schlitten und Sänften, die in der Remise in Schloss Paretz ausgestellt werden, erzählen von ganz anderen Reisebedingungen. Was schön aussah, war nicht unbedingt bequem. Und die Reise aus Berlin bis ins ländliche Paretz, wo sich Kronprinz Friedrich Wilhelm III. und seine Gemahlin Luise so wohlfühlten, dauerte schon ein Weilchen. Schloss und Remise haben Dienstag bis Sonntag von 10 bis 17.30 Uhr geöffnet, der Eintritt kostet 6 Euro, ermäßigt 5 Euro. Am Parkring 1, 14669 Paretz / Ketzin.

Kleine Musikfestspiele

Im Park Babelsberg wird am Samstag ab 11.30 Uhr musiziert – nicht nur zum Zuhören. „Die Jagd nach Professor Echo“ ist ein Familienkonzert mit Schnitzeljagd und Mitmachaktion, zum Beispiel werden Alphörner und Alp-Fagotte gebaut. Geeignet für Familien mit Kindern ab 6 Jahren. Tickets kosten 8 und 15 Euro. Treffpunkt ist am Schloss Babelsberg, Einlass 15 Minuten vor Beginn. 

Im Atrium an der Friedenskirche Sanssouci beginnen die Wandelkonzerte, bei denen es auf den Spuren von Hirtengott und Nymphe in Gärten, Grotten und stille Winkel im Park geht. Ein Frühbarockes Programm für Sopran, Flöte, Harfe, Streicher und Laute mit dem Ensemble Capella de la Torre, Akademie für Alte Musik Berlin. Karten für „Pan und Echo“ kosten 35 Euro. Am Samstag um 14, 15 und 16 Uhr. Karten jeweils unter (0331) 2888828.

Flöte mal anders

Gabor Vosteen ist „Fluteman“: Musiker, Clown, Artist und Entertainer und seine Ein-Mann-Show mit mehreren Blockflöten ist so unterhaltsam wie genussvoll. „Blockflöte – wie sie die Welt noch nie erlebt hat“ am Sonntag um 18 Uhr im Nikolaisaal Foyer. Karten für 25 und 15 Euro unter (0331) 28 888 28. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.