• Straßenumbenennung in Babelsberg: Heinrich George wird zu Emil Jannings

Straßenumbenennung in Babelsberg : Heinrich George wird zu Emil Jannings

Die Heinrich-George-Straße soll künftig Emil-Jannings-Straße heißen - weil sie keiner kennt. Andernfalls sei die dortige Grundschule künftig nicht auffindbar, hieß es im Kulturausschuss.

Noch taucht der Schauspieler Heinrich George im Potsdamer Straßenbild auf: in einer kleinen, 80 Meter langen Kurve.
Noch taucht der Schauspieler Heinrich George im Potsdamer Straßenbild auf: in einer kleinen, 80 Meter langen Kurve.Foto: picture-alliance / dpa

Potsdam - Der Schauspieler Heinrich George (1893 - 1946) war ein massiger Mann und galt auf der Bühne als Titan. Die Potsdamer Straße, die nach ihm benannt wurde, ist hingegen eine unscheinbare, etwa 80 Meter lange Kurve der größeren Emil-Jannings-Straße in Babelsberg unweit des Filmparks. Nun soll die Heinrich-George-Straße auf den Vorschlag der Bauverwaltung hin in Emil-Jannings-Straße umbenannt werden, was am Donnerstag (30.9.) im Kulturausschuss einstimmig befürwortet wurde.

Der Name Heinrich George soll dann wieder in den Pool von zu vergebenen Straßennamen aufgenommen werden, hieß es. Der Grund für die Umbenennung ist ordnungsrechtlicher Natur: In der Heinrich-George soll eine dreizügige Grundschule mit angeschlossenem Hort entstehen, die eine erkennbare Adresse braucht. 

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.]

Eine Grundschule ohne erkennbare Adresse? 

Dies ist offenbar momentan nicht gegeben: Der bestehende Verlauf der Heinrich-George-Straße werde trotz entsprechender Straßennamenbeschilderung seit seiner Benennung im Jahr 1998 nicht als separater Straßenverlauf wahrgenommen, heißt es in der Begründung von Baudezernent Bernd Rubelt. Die Befürchtung ist, dass die künftige Schule einfach nicht auffindbar wäre. 

Auch der Schauspieler Emil Jannings (1884 - 1950) war ein Titan im Film und auf der Bühne. Er erhielt 1929 als erster deutscher Hauptdarsteller einen Oscar, eine seiner bekanntesten Rollen spielte er in "Der blaue Engel" an der Seite von Marlene Dietrich. Wie sein Kollege Heinrich George blieb auch Jannings während der Zeit des Nationalsozialismus gut im Geschäft. Jannings erhielt nach 1945 Auftrittsverbot, George starb 1946 im sowjetischen Speziallager Nr. 7 in Sachsenhausen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.