• Städteranking: Potsdam ist bester Standort im Osten

Städteranking : Potsdam ist bester Standort im Osten

Im Städteranking der Wirtschafts-Woche belegt die Landeshauptstadt vordere Plätze bei Themen wie Nachhaltigkeit und Ansiedlung von Forschungsinstituten.

Potsdam punktete unter anderem mit vielen Jobs in nachhaltigen Berufen.  
Potsdam punktete unter anderem mit vielen Jobs in nachhaltigen Berufen.  Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Potsdam ist laut dem Städteranking der Wirtschafts-Woche die attraktivste und wirtschaftlich stärkste Stadt in Ostdeutschland: Mit Platz 19 steht sie sogarvor vielen westdeutschen Großstädten wie Hannover, Leverkusen, Aachen oder Bremen. Im Vergleich zum Vorjahr verschlechterte sich Potsdam allerdings um zwei Plätze

Die Wirtschafts-Woche bewertet zusammen mit dem Internetportal ImmoScout24 und dem Institut der deutschen Wirtschaft einmal im Jahr die Standortqualität von 71 deutschen Städten mit mehr als 100.000 Einwohnern. Dabei werden über 100 ökonomische und soziale Faktoren wie Wirtschaftswachstum, Lebensqualität, Arbeitslosenquote oder Mietpreise einberechnet. Auf den ersten drei Plätzen stehen in diesem Jahr München, Ingolstadt und Stuttgart. 

Potsdam gehört zu den teureren Städten 

Die Macher des Städterankings heben die dynamische Profilbildung vieler ostdeutscher Zentren hervor: „Im Jubiläumsjahr der Wiedervereinigung zeigen einige ostdeutsche Großstädte eine erfreuliche Entwicklung. Vor allem Potsdam, Jena und Dresden haben eine gute Standortqualität erreicht“, sagt Ralf Weitz, Geschäftsführer von ImmoScout24. „Immobilien zur Miete und als Eigentum sind in den ostdeutschen Städten noch vergleichsweise günstig zu finden.“

[Was ist los in Potsdam und Brandenburg? Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie direkt aus der Landeshauptstadt. Mit dem neuen Newsletter Potsdam HEUTE sind Sie besonders nah dran. Hier geht's zur kostenlosen Bestellung.

Mit 9,97 Euro pro Quadratmeter für Mietwohnungen und stolzen 3458 Euro pro Quadratmeter für Eigentumswohnungen gehört die Landeshauptstadt jedoch eher zu den teuren ostdeutschen Städten. 

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronavirus-Krise live auf am Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

 

Nirgendwo gibt es mehr Beschäftigte in nachhaltigen Branchen 

Erstmals wurde auch ein Nachhaltigkeitsranking erstellt, bei dem Potsdam Platz acht belegte. Bei der Anzahl der Beschäftigten in Branchen für nachhaltige Technologien landete die Landeshauptstadt sogar auf dem Spitzenplatz deutschlandweit: Mit 10,1 Personen je 1000 sozialversicherungspflichtig Beschäftigten arbeiten in keiner anderen Stadt mehr Menschen in nachhaltigen Berufen. Zusammen mit Leipzig ist Potsdam auch die einzige Stadt in Ostdeutschland, die keine nennenswerten Abwanderungen von 25- bis 30-Jährigen zu verzeichnen hat. 

Ostdeutsche Städte punkten laut der Wirtschafts-Woche auch in der Ansiedlung von Forschungsinstituten im Verhältnis zur Einwohnerzahl. Potsdam liegt hier auf Platz drei, Jena auf Platz eins. Beim Breitbandausbau kann sich Potsdam im bundesweiten Vergleich immerhin auf Platz 15 behaupten. Doch es gibt nicht nur Lob: Schwächen sieht die Wirtschafts-Woche in Potsdam unter anderem in mangelnden Neugründungen (Platz 62) und in der Kita-Quote für Unter-Dreijährige (Platz 70).

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.