• Stadtwerke forschen nach Ursache: Stromausfall in der Innenstadt behoben
Update

Stadtwerke forschen nach Ursache : Stromausfall in der Innenstadt behoben

Große Teile der Potsdamer Innenstadt waren am Montagmittag von einem Stromausfall betroffen. Auch Ampeln funktionierten nicht. Jetzt ist die Versorgung wieder hergestellt.

Foto: Foto: Roland Weihrauch/ dpa (Symbolbild)

Potsdam - In der Potsdamer Innenstadt ist es am Montagmittag zu einem rund zweistündigen Stromausfall gekommen. Nach Angaben der Stadtwerke war das Gebiet von der Brandenburger Straße bis zur Breiten Straße betroffen, dazu gehören auch die Querstraßen wie die Lindenstraße und der Alte und Neue Markt. 

In der Brandenburger Straße selbst, der Einkaufsmeile Potsdams, waren die meisten Geschäfte nicht von dem Stromausfall betroffen zu sein. Sie hatten normal geöffnet. Auch die Ausstellungs-Cubes und Bildschirme, die im Rahmen der Einheits-Expo aufgebaut wurden, sind von der Störung augenscheinlich nicht betroffen gewesen.

Wie es zu dem Ausfall kommen konnte, war am Nachmittag noch unklar. Man arbeite mit Hochdruck an der Behebung des Problems, teilten die Stadtwerke am Mittag via Twitter mit. Gegen 15 Uhr konnte dann Vollzug gemeldet werden, alle Trafostationen waren wieder am Netz. Zuvor hatten die Stadtwerke Autofahrer aufgefordert, besonders vorsichtig zu fahren. Denn auch Ampeln in der Innenstadt funktionierten nicht.

Der letzte größere Stromausfall in Potsdam betraf vor allem die Stadtteile Drewitz und Kirchsteigfeld. Rund 2500 Haushalte waren Anfang April davon betroffen. Schuld an dem Ausfall war ein defektes Kabelstück. Nach einer Stunde hatten die Haushalte wieder Strom. 

Einen etwas kleineren Stromausfall in der Potsdamer Innenstadt gab es vor zwei Jahren im Juli 2018. Eine Stunde lang waren etwa 940 Haushalte ohne Strom. Der Ausfalls war auf einen Erdschluss an einem Kabel im Bereich Jägerstraße zurückzuführen, wodurch es zu einer automatischen Schutzabschaltung im Bereich des Umspannwerkes Potsdam-Zentrum kam.

Vor drei Jahren dagegen kam es richtig dicke: Am 1. August 2017 fiel bei rund 13.500 Haushalten im nördlichen Stadtgebiet, der Innenstadt und Teilen Babelsberg um 21.18 Uhr der Strom aus. Zum Glück nicht allzu lange. Nach genau 14 Minuten, um 21.32 Uhr, ging damals das Licht wieder an.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.