• Serie | Krisen-Tagebuch: Christian Neusser (42) über kleine Freuden im Corona-Alltag

Serie | Krisen-Tagebuch : Christian Neusser (42) über kleine Freuden im Corona-Alltag

Wie erleben Potsdamerinnen und Potsdamer die Coronakrise? Das erzählen sie im Krisen-Tagebuch der PNN. Hier berichtet Christian Neusser aus Bornstedt.

Christian Neusser aus Bornstedt.
Christian Neusser aus Bornstedt.Foto: Christian Neusser

Wie erleben Potsdamerinnen und Potsdamer die Coronakrise? Wie kommen sie im neuen Alltag zurecht? Was bewegt sie – und was macht ihnen Freude? Wir führen gemeinsam ein Krisentagebuch und fragen nach, wie es den Menschen in unserer Stadt geht. Hier kommt der Politikwissenschaftler Christian Neusser (42) aus Bornstedt zu Wort.


Wie sieht Ihr neuer Alltag aus?

Ich arbeite jetzt seit einer Woche im Homeoffice. Telefonieren, E-Mails schreiben, Skype-Konferenzen, all das klappt ja auch von zuhause. Was natürlich fehlt ist der direkte Kontakt mit anderen Menschen, mit den Kollegen. Dafür kümmere ich mich zuhause jetzt neben der Arbeit auch tagsüber um meine beiden Jungs, helfe bei Schulaufgaben, das Essen muss auf den Tisch. Nachmittags gehen wir dann zusammen raus, fahren Rad oder spielen zu dritt Ball auf irgendeiner Wiese. Das hält alle fit.


Was fällt Ihnen in der momentanen Situation am schwersten?

Dass man nicht mehr einfach so auf den Sportplatz, ins Kino gehen oder Freunde treffen kann, schränkt schon extrem ein. Eine Zeitlang darauf verzichten muss irgendwie gehen. Aber dauerhaft ginge das nicht.


Was ärgert Sie am meisten?

Rücksichtslosigkeit anderen gegenüber stört mich, aber das sehe ich gerade zum Glück eher selten. Ansonsten versuche ich, mich so wenig wie möglich zu ärgern, auch wenn’s nicht immer gelingt.


Worüber haben Sie sich in den letzten Tagen gefreut?

Über die Sonne! Die strahlt einem bei einem Spaziergang weiter ins Gesicht, als wenn nichts gewesen wäre.


Ihr persönlicher Tipp zum Umgang mit der Krise?

Über die kleinen Dinge des Lebens freuen! Anderen eine Freude machen. So viele Menschen bemühen sich gerade, nett zu anderen zu sein und zu helfen. Das ist schön zu sehen.

Sie möchten dabei sein oder kennen jemanden, den wir hier befragen sollten? Schicken Sie uns eine E-Mail an [email protected], wir freuen uns über Ihre Nachrichten!  

Mehr zum Thema

» Alles Wichtige zum Coronavirus in Brandenburg/Potsdam in unserem Newsblog

» Was darf man jetzt, was nicht? Überblick zur Ausgangsbeschränkung

» Coronavirus-Symptome, Übertragung, Schutz: 66 wichtige Fragen und Antworten

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.