• Schlösserstiftung: Villa Liegnitz wird ab 2021 saniert

Schlösserstiftung : Villa Liegnitz wird ab 2021 saniert

Mehrere Millionen Euro Kosten: Derzeit steht die unter Denkmalschutz stehende Villa Liegnitz leer, demnächst soll sie saniert werden. 

Die Villa Liegnitz in Potsdam.
Die Villa Liegnitz in Potsdam.Archivbild: Ottmar Winter

Potsdam - Die Sanierung der maroden Villa Liegnitz nahe des Eingangs des Parks Sanssouci kann beginnen. Die Schlösserstiftung hat nach einer Ausschreibung nun eine Berliner Planungsgemeinschaft gefunden, die das Projekt organisiert. Diese Auftragsvergabe ist jetzt im Amtsblatt der Europäischen Union mitgeteilt worden, insgesamt gab es drei Bewerbungen. 

Das derzeit leer und unter Denkmalschutz stehende Gebäude, das 1840/ 1841 im Stil der italienischen Renaissance nach einem Entwurf des Architekten August Dietrich Schadow errichtet wurde, soll als Verwaltungsgebäude der Stiftung genutzt werden. Der Baustart ist laut den Ausschreibungsunterlagen für das Jahr 2021 angepeilt, zwei Jahre später soll die Sanierung abgeschlossen sein. Kalkuliert wird mit Kosten von rund 4,5 Millionen Euro.

+ + + + + + + + + + + + + + + +

Mehr zum Thema: Ayhan Ayrilmaz, Architekturchef der Schlösserstiftung, spricht im Interview über die Herausforderungen bei der Sanierung des preußischen Welterbes, die nächsten Projekte und die Frage, wie weit man mit 400 Millionen Euro kommt.  

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.