• REs und S7 betroffen: Pendlerchaos zwischen Potsdam und Berlin

REs und S7 betroffen : Pendlerchaos zwischen Potsdam und Berlin

Zwischen Potsdam und Berlin gibt es wegen eines Notarzteinsatzes und eines Oberleitungsschadens derzeit nur eingeschränkten Bahn- und S-Bahn-Verkehr.

Der Potsdamer Hauptbahnhof. 
Der Potsdamer Hauptbahnhof. Foto: Andreas Klaer

Potsdam/Berlin - Pendler dürften am Donnerstagmorgen zum Teil die Geduld verloren haben: Etliche Regionalzüge und S-Bahnen zwischen Potsdam und Berlin fuhren entweder nur verspätet oder fielen aus.

Grund war ein Notarzteinsatz am Gleis der Station "Bellevue" in Berlin. Dort war der Zugverkehr der S7 zwischen Friedrichstraße und Zoologischer Garten unterbrochen. 

Auch bei der Bahn hakt es: Wegen eines Oberleitungsschadens aufgrund von Bauarbeiten kommt es auf den Linien RE1, RE7, RB21 und 22 zu Verspätungen aus Ausfällen. Der Schaden ist laut eines Bahnsprechers bereits repariert worden. Während der Arbeiten war nur ein Gleis befahrbar. In den nächsten Stunden sollte sich der Bahnverkehr aber wieder normalisieren.