• Potsdamer Hauptbahnhof: 18-Jähriger mit Messer verletzt

Potsdamer Hauptbahnhof : 18-Jähriger mit Messer verletzt

Wieder ein Vorfall am Potsdamer Hauptbahnhof: Ein 18-Jähriger ist dabei leicht verletzt worden.

Foto: Sebastian Gabsch

Potsdam - In der Babelsberger Straße ist es am Freitagabend zu einer Messerstecherei gekommen. Das teilte die Polizei am Sonntag mit. Der Vorfall ereignete sich gegen 22.15 Uhr an den Bahnhofspassagen. 

Dort war ein 18-Jähriger mit einem 19- und einem 20-Jährigen in einen Streit geraten. Der 19-Jährige zog daraufhin ein Messer und verletzte den 18-Jährigen leicht an Arm und Oberkörper. Er musste ambulant in einem Krankenhaus behandelt werden. Gegen die Beschuldigten wurde ein Strafverfahren eingeleitet, Zeugenaussagen wollten die Beteiligten laut Polizeiangaben bislang nicht machen, auch müsse ein Dolmetscher bei den Ermittlungen hinzugezogen werden. Daher sei bislang ungeklärt, wie es zu dem Vorfall kam, wie ein Polizeisprecher den PNN auf Anfrage mitteilte. Die Ermittlungen dauern an.