• Potsdam: Verletzter Schwan auf der Langen Brücke

Potsdam : Verletzter Schwan auf der Langen Brücke

Ein Schwan flog am Donnerstag gegen eine Oberleitung und stürzte auf der Langen Brücke in Potsdam ab. Dort saß er, bis sich Tierretter um ihn kümmerten.

Der Schwan saß verletzt auf dem Radweg auf der Langen Brücke.
Der Schwan saß verletzt auf dem Radweg auf der Langen Brücke.Foto: Mark Stonebanks

Potsdam - Da staunten am Donnerstag viele Fußgänger und Radfahrer: Ein verletzter Schwan saß am Donnerstagnachmittag gegen 14 Uhr auf dem Radweg auf der Langen Brücke und bewegte sich nicht fort. Wie die Tierrettung Potsdam den PNN mitteilte, sei der Schwan gegen eine Oberleitung geflogen und dann abgestürzt. Das Tier hat "einige, kleinere Verletzungen am Fuß und Schnabel", sagte Ronja Schäpan von der Tierrettung. Den Schwan brachten die Tierretter in die Kleintierklinik Zehlendorf, da wird das Tier derzeit versorgt und weiter untersucht. "Dort bringen wir verletzte Schwäne immer hin, da sie dort umfassend behandelt und auch über einen längeren Zeitraum gepflegt werden können, falls notwendig", sagte Schäpan.  Ob es sich bei dem Tier um ein Männchen oder Weibchen handelt, sei unklar. Wie alt der Schwan sei, könne ebenfalls nicht gesagt werden. Es sei aber ausgewachsen, sagte Schäpan.

Der verletzte Schwan auf der Langen Brücke in Potsdam.
Der verletzte Schwan auf der Langen Brücke in Potsdam.Foto: Mark Stonebanks

Dieser verletzte Schwan sei aber kein Einzelfall. Mindestens einmal im Monat kümmern sich die Tierretter um einen Schwan auf der Langen Brücke, sagte Schäpan. Die Tiere wollen meistens die Brücke überfliegen und verschätzen sich in der Höhe oder erkennen die Oberleitung zu spät. "Die meisten verletzen sich aber bei der Kollision nicht und müssen dann lediglich zum Wasser gebracht werden, weil sie viel Platz zum Starten brauchen."

Wer einen verletzten Schwan entdeckt, solle am besten die Tierrettung unter der Nummer 0151/70121202 anrufen.