• Potsdam reagiert auf Coronakrise: Mehr Hilfe für Kultur und Sport

Potsdam reagiert auf Coronakrise : Mehr Hilfe für Kultur und Sport

Die Folgen der Coronapandemie beschäftigen die Stadt weiter. Die Stadt stellt Kultur und Sport weitere Hilfen bereit. Das Lauffest muss allerdings abgesagt werden. 

Das Rathaus kündigt weitere Hilfen für Kultur und Sport an.
Das Rathaus kündigt weitere Hilfen für Kultur und Sport an.Foto: Ottmar Winter PNN

Potsdam - Um Kultur und Sport in Potsdam durch die Coronakrise zu bringen, gewährt die Stadt weitere Notfallhilfen. Wie das Rathaus am Freitag mitteilte, werde nun eine zweite Förderrunde gestartet, um den Übergang in den Regelbetrieb zu ermöglichen. Wie berichtet hatte Potsdam im Frühjahr einen Notfallfonds für Kultur und Sport aufgelegt. Die Hilfen seien kurzfristig ausgegeben worden. „Mit den Corona-Notfallfonds möchten wir die Einrichtungen unterstützen, die durch die Pandemie in eine existenzbedrohliche wirtschaftliche Schieflage geraten sind“, sagte Potsdams Beigeordnete für Kultur und Sport Noosha Aubel (parteilos). Die Antragsunterlagen sind auf der Webseite der Stadtverwaltung zu finden.

Gefördert werden finanzielle Verpflichtungen zur Sicherstellung und zum Erhalt der Einrichtung und deren bestehender Strukturen beziehungsweise der Wiederinbetriebnahme. Die Soforthilfe wird für den Zeitraum vom 1. Juni bis 31. August als einmalige, nicht rückzahlbare Leistung bereitgestellt. Pro Antragssteller können demnach maximal 10.000 Euro zugewendet werden. Es bestehe kein Rechtsanspruch. Die Antragsfrist läuft bis 31. August 2020.

Lauffest wegen Corona abgesagt

Das jährlich im August stattfindende Lauffest zugunsten der kommunalen Stiftung Altenhilfe muss in diesem Jahr wegen der Coronakrise ausfallen, teilte das Rathaus mit. Die Stiftung wurde 1993 mit dem Zweck gegründet, den in wirtschaftliche Not geratenen Seniorinnen und Senioren zu helfen. Oberbürgermeister Mike Schubert (SPD) fordert auch ohne Lauffest zu Spenden auf.

Das Infektionsgeschehen war am Freitag stabil. Die Stadt meldete eine Neuinfektion mit dem Sars-CoV-2-Virus. Es war kein Todesfall zu beklagen.

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.