• Potsdam: rbb-Bus zu Gast bei Kleingärtnern im Angergrund

Potsdam : rbb-Bus zu Gast bei Kleingärtnern im Angergrund

Eileen Schüler

Babelsberg - Die Sendung „Nachgefragt“ des Rundfunk Berlin Brandenburg (rbb) beschäftigt sich mit der Kleingartensparte Angergrund: Am morgigen Freitag kommt der himmelblaue Robur-Bus des Senders ab 16 Uhr für Dreharbeiten in die Sparte in der Babelsberger Dieselstraße. Thema ist die drohende Räumung der Anlage. Die rbb-Sendung wendet sich Bürgerinitiativen oder lokalen Protestbewegungen zu und bietet vor Ort Gelegenheit für öffentliche Debatten. Vor zwei Wochen war der Bus aus DDR-Zeiten in Groß Glienicke, um über die Kappung der Buslinie zu berichten.

Die Kleingärtner der Sparte Angergrund wollen ihre rund 30 Gärten retten. Der Eigentümer, die Berliner Immobilienfirma Tamax, hatte ihnen bis Mitte März eine Frist zur freiwilligen Räumung gesetzt, die die Gärtner verstreichen ließen (PNN berichteten). 2017 hatte sie ein Gerichtsurteil erzielt, demzufolge der Kreisverband Potsdam der Garten- und Siedlerfreunde (VGS) nicht der rechtmäßige Zwischenpächter der Fläche ist. Die Firma Tamax möchte auf dem Gelände Wohnungen und eine Seniorenresidenz bauen, einen Bebauungsplan gibt es bisher aber nicht. Die städtische Kleingartenkommission hatte sich für den Erhalt der Sparte ausgesprochen. 

Mehr lesen? Jetzt E-Paper gratis testen!