• Potsdam Museum: Gespräch mit Zeitzeugen zum Wendeherbst ’89

Potsdam Museum : Gespräch mit Zeitzeugen zum Wendeherbst ’89

Wie war die Stimmung in den Volkseigenen Betrieben im Herbst 1989? Darüber sprechen Zeitzeugen im Potsdam Museum.

Das Zeitzeugengespräch findet im Potsdam Museum statt.
Das Zeitzeugengespräch findet im Potsdam Museum statt.Foto: Andreas Klaer

Potsdam - Um die Stimmung in den Potsdamer Volkseigenenen Betrieben zur Zeit der Friedlichen Revolution 1989 geht es in einem Zeitzeugengespräch, zu dem der Förderverein am morgigen Donnerstag um 19 Uhr ins Potsdam Museum am Alten Markt einlädt. 

Petra Lütche, die damals in der Wasserwirtschaftsdirektion Potsdam arbeitete, Wolfgang Schütt, seinerzeit angestellt im VEB Maschinenbau „Karl Marx“ in Babelsberg und Hans-Dieter Rutsch, der für das Defa-Dokfilmstudio tätig war, berichten von ihren Erlebnissen und Gesprächen mit Kollegen in der Zeit der untergehenden DDR. 

Es moderiert die Stadtführerin Susanne Fienhold-Sheen vom Förderverein. Die Veranstaltung findet mit Unterstützung der Landeszentrale für politische Bildung statt. Der Eintritt ist frei. 

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.