• Potsdam HEUTE, Mittwoch, 24. Februar 2021: Blumen mit Gefühl, Ärger um Krampnitz-Trasse, Virusmutanten am Bergmann-Klinikum

Potsdam HEUTE, Mittwoch, 24. Februar 2021 : Blumen mit Gefühl, Ärger um Krampnitz-Trasse, Virusmutanten am Bergmann-Klinikum

Die wichtigsten Termine, die interessantesten Themen und News. Alles, worüber Potsdam am Mittwoch spricht, im PNN-Newsletter "Potsdam HEUTE".

Der PNN-Newsletter - heute von Jana Haase.
Der PNN-Newsletter - heute von Jana Haase.Grafik: TSP

Guten Morgen,

bei den aktuellen Temperaturen verfällt manch einer schon in Frühlingsgefühle. Brandenburgs Landesregierung lässt nun Blumen sprechen - ab dem kommenden Montag (1. März), sollen nicht nur die Friseure, sondern auch Baumschulen, Gartenfachmärkte, Gärtnereien und Blumengeschäfte im Land wieder öffnen können, wie Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) am Dienstag ankündigte. 

Das liegt offenbar nicht nur im Interesse der Brandenburgerinnen und Brandenburger (und des einen oder anderen Politikers, der vielleicht schon an die Blumenversorgung zum Internationalen Frauentag denkt), sondern auch der Blumen selbst, wie Umweltminister Axel Vogel (Grüne) augenzwinkernd erklärte: "Wenn sich die Blümchen freuen könnten [...], dann könnte ich Ihnen sagen, dass sich gerade 2,2, Millionen Stiefmütterchen, Primeln und Vergissmeinnicht in Brandenburger Gärtnereien freuen, dass sie 'ne Chance haben, nicht nach drei Wochen untergepflügt zu werden, sondern die Menschenherzen zu erfreuen." 

Am erfreutesten dürften die Herzen der Unternehmerinnen und Unternehmer im Zierpflanzenbau in Brandenburg sein - 68 Familienbetriebe sind es laut Vogel. Für sie wären ohne die Öffnung nämlich nicht nur die Frühblüher futsch, sondern auch das April- und Mai-Geschäft, wie der Minister ausführte: Dann nämlich, wenn sie die Frühblüher nicht rechtzeitig verkaufen und damit in den Treibhäusern den nötigen Platz schaffen können für die nächsten Pflanzen. 

Nicht, dass ich kein Herz für Blumen hätte oder den blumenzüchtenden Familienbetrieben die Erleichterung nicht gönnen würde, aber es gibt in Brandenburg unzählige Gewerbetreibende und Kulturschaffende, deren Geschäft seit Monaten wegen des notwendigen Lockdowns darniederliegt (und hoffentlich wieder auf die Beine kommt). Ich hätte ab 1. März lieber die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) ursprünglich versprochenen kostenlosen Schnelltests für alle gesehen. Die soll es nun erst mit einer Woche Verspätung geben. Zum Frauentag.

Dann werden wir auch in Sachen Pandemieentwicklung und Öffnungsfahrplan klarer sehen, denn in der nächsten Woche wollen sich die Ministerpräsidentinnen und -präsidenten dazu austauschen. Auf welche Lockerungslinie für Wirtschaft, Kultur und Privatkontakte sich die brandenburgische Landesregierung vorab noch verständigt hat, hat mein Kollege Thorsten Metzner hier aufgeschrieben.

Für den Staudenhof-Wohnblock ist die erste Entscheidung am Dienstagabend gefallen: Der Bauausschuss votierte nach mehr als einstündiger leidenschaftlicher Debatte mehrheitlich für den Abriss des DDR-Gebäudes. Endgültig entscheidet die Stadtverordnetenversammlung voraussichtlich im Mai. Mein Kollege Henri Kramer fasst die Diskussion hier zusammen.

Die aktuelle PNN-App

Alle aktuellen Entwicklungen zur Coronakrise live auf dem Smartphone. Jetzt die runderneuerte PNN App (inklusive E-Paper) für Apple-Geräte oder für Android-Geräte herunterladen.

Auch im heutigen Newsletter: 

  • Ärger um Tram-Pläne für Krampnitz
  • Britische Virusmutante B.1.1.7 bei acht Bergmann-Patienten festgestellt
  • Schlammschlacht beim SV Babelsberg 03
  • Filmpreis für Filmgymnasium-Absolventin Melanie Waelde
  • Tipps für Unternehmungen
  • ...und jede Menge mehr

Sie wollen nichts mehr verpassen? Dann melden Sie sich gleich hier kostenlos für unseren Newsletter "Potsdam Heute" an.

Die Potsdamer Neuesten Nachrichten informieren Sie im Newsletter "Potsdam Heute" montags bis samstags am frühen Morgen direkt aus der Landeshauptstadt per E-Mail in Ihre Mailbox über alles, was in Potsdam und Brandenburg wichtig ist. Starten Sie informiert - und gut unterhalten - in den Tag. Wir freuen uns auf Sie!

Mehr lesen? Hier die PNN gratis testen.