• Polizeibericht für Potsdam: Zwei Personen aus 4. Etage gestürzt: Junger Mann festgenommen

Polizeibericht für Potsdam : Zwei Personen aus 4. Etage gestürzt: Junger Mann festgenommen

Im Hertha-Thiele-Weg in Potsdam sind zwei Personen aus der vierten Etage eines Wohnhauses gestürzt. Beide sind schwer verletzt. Ein junger Mann wurde vorläufig festgenommen.

Foto: Sebastian Gabsch (Symbolfoto)

Potsdam - Am frühen Samstagmorgen gegen 4 Uhr wurde die Polizei wegen einer beschädigten Wohnungstür in den Hertha-Thiele-Weg in Drewitz gerufen. Noch auf dem Weg zur gemeldeten Adresse wurde der Polizei von einem Zeugen gemeldet, dass offenbar zwei Personen aus der vierten Etage des Mehrfamilienhauses gestürzt seien.

Im Hertha-Thiele-Weg angekommen, bewahrheiteten sich die Angaben. Eine 27-jährige Frau und ein 23-jähriger Mann lagen vor dem Haus, beide waren schwer verletzt. Die beiden syrischen Staatsangehörigen wurden durch Rettungskräfte in ein Krankenhaus gebracht.

Nach derzeitigen Erkenntnissen geht die Polizei davon aus, dass beide aus einem Fenster der Wohnung im vierten Stock stürzten. Die beiden waren am Samstagmittag noch nicht vernehmungsfähig, sagte eine Polizeisprecherin den Potsdamer Neueste Nachrichten.

Während der Versorgung der Verletzten bemerkten die Polizisten einen jungen Mann, der sich vor dem Haus aufhielt. Es stellte sich heraus, dass dieser zuvor gewaltsam in die Wohnung der beiden Verletzten eingedrungen war. Da bei dem Vorfall ein "versuchtes Tötungsdelikt" derzeit nicht ausgeschlossen werden kann, wurde zunächst eine Strafanzeige aufgenommen und der 23-Jährige vorläufig festgenommen.

Die Kriminalpolizei der Polizeidirektion West ermittelt derzeit auf Hochtouren, wie es zum Sturz der beiden Personen kam, zu der Beziehung der drei untereinander und zu den weiteren Hintergründen und Abläufen, hieß es seitens der Polizei gegenüber den PNN.

» Weitere Informationen folgen