• Potsdam Hauptbahnhof: Unbekannter attackiert Mann mit Pfefferspray

Polizeibericht für Potsdam : Unbekannter attackiert Mann mit Pfefferspray

Vor dem Potsdamer Hauptbahnhof wurde ein Mann von einem Unbekannten erst nach einer Zigarette gefragt, dann mit Pfefferspray angesprüht. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Foto: Andreas Klaer (Archiv)

Potsdam - Wieder hat es eine Pfefferspray-Attacke in Potsdam gegeben. Wie die Polizei mitteilte, bat ein Mann einen 35-Jährigen am Donnerstagabend vor dem Potsdamer Hauptbahnhof in der Babelsberger Straße um eine Zigarette und Feuer. In dem kurzen Gespräch kam ihm der Unbekannte nah. So nah, dass der Angesprochene den Mann leicht wegschubste. Daraufhin soll dieser sein Pfefferspray gezückt und den 35-Jährigen damit besprüht haben. 

Verletzt kam er ins Krankenhaus. Die Polizei nahm eine Anzeige auf und befragte Zeugen vor Ort. Nun ermittelt die Kriminalpolizei.

Bereits vor einer Woche gab es einen Pfefferspray-Angriff in Potsdam. Ein 20-Jähriger wurde überfallen, er konnte den Angreifer aber trotz tränender Augen verfolgen und sein Handy zurückholen. Die Polizei konnte den Angreifer nicht mehr erwischen. 

Autor